Stars

Playlist

Stars

Fifty Shades Of Grey: Scharfe Kritik über Ableger

Ideengeberin E. L. James hat offenbar Blut geleckt. Statt sich auf ihrem Ruhm auszuruhen, setzte die 52-Jährige mit dem Ableger "Grey" nochmal nach. Die Kritiken für den Roman aus Christians Sicht sind jedoch vernichtend.

29.06.2015 17:18 | 1:08 Min | © ProSieben

Besonders harte Worte musste die Autorin jetzt von Janet Maslin einstecken. Die "The New York Times"-Journalistin ließ kein gutes Haar an der neuesten Veröffentlichung. James wolle damit lediglich aus dem Hype um " Fifty Shades of Grey " Profit schlagen. Das Werk selbst sei reaktionär und engstirnig.
Damit noch nicht genug der bissigen Kommentare: Selbst die Charaktere Christian Grey und Anastasia Steele seien nicht der Phantasie von  E. L. James erwachsen. Im Grunde habe die Britin lediglich ihr Lieblingsbuch "Twilight" kopiert und Bella und Edward in die Welt des Sadomaso transferiert. Ganz offensichtlich war diese Taktik aber extrem erfolgreich. James dürfte die Kritik also herzlich egal sein.

Kommentare