Stars

Playlist

Stars

Fifty Shades of Grey-Trailer: Zu viel Sex fürs Fernsehen?

Ab 12. Februar 2015 läuft "Fifty Shades of Grey" endlich im Kino. Doch bereits die kurzen TV-Spots zum SM-Streifen erregten die Gemüter. Laut "Inquisitor" stand zur Debatte, ob die sexy Clips überhaupt im US-Fernsehen zu sehen sein würden.

30.01.2015 17:26 | 1:03 Min | © ProSieben

Wenige Tage vor dem Kinostart von "Fifty Shades of Grey" stehen die Fans bereits in den Startlöchern. Mit den aktuellen Trailern gab es bereits einen kleinen Vorgeschmack. Doch bereits die kurzen Ausschnitte aus dem Spielraum des Christian Grey erregten die Gemüter. Laut "Inquisitor" stand zur Debatte, ob die Clips überhaupt im US-Fernsehen zu sehen sein würden.

In den deutschen Kinos wird "Fifty Shades of Grey" mit dem Stempel "FSK 18" versehen sein. Heißt: keine Freigabe für Jugendliche unter 18 Jahren. Nicht verwunderlich, immerhin beschäftigt sich die Romanvorlage von E.L. James mit der härteren Gangart beim Sex. Im TV-Teaser ist davon noch nicht allzu viel zu sehen.

Schon im Vorfeld wurde daher bemängelt, dass der Film nur ein seichter Abklatsch der Original-Geschichte sei. Auch Dakota Johnson und Jamie Dornan gerieten ins Schussfeuer: Kritiker behaupteten, sie hätten die SM-Praktiken schlecht umgesetzt. Die Diskussion scheint dem Erfolg des Films nicht im Wege zu stehen. Schon jetzt sprengten die Vorverkaufszahlen alle Erwartungen.

Kommentare