Stars

Playlist

Stars

Harry Potter-Star Rupert Grint hat Albträume

Albtraum à la Hogwards: Ruper Grint träumte bereits des Öfteren, seine Beine würden zu Gabeln werden. Nicht nur ein komischer Traum, sondern ein Szenario, das den Rotschopf in echte Panik versetzt - und zwar immer wieder aufs neue.

04.11.2014 17:16 | 1:07 Min | © ProSieben

Dass sich Arme in Gummi oder Beine in Gabeln verwandeln, wäre in der Welt von „Harry Potter“ nichts Besonderes. Für Rupert Grint, der in der Verfilmung Harry’s besten Freund Ron verkörpert, ist dies jedoch eine wahre Horrorvorstellung. Offenbar hat das Unterbewusstsein des 26-Jährigen einiges aus seiner „Hogwarts“-Vergangenheit aufzuarbeiten. Wie Grint in einem Interview mit der Zeitung “Metro“ gestand, träumte er bereits des Öfteren, seine Beine würden zu Gabeln werden. Nicht nur ein komischer Traum, sondern ein Szenario, das den Rotschopf in echte Panik versetzt – und zwar immer wieder aufs Neue. Doch damit nicht genug. Denn Rupert Grint konnte die schrecklichen Bilder noch nicht mal verarbeiten. Niemand wollte ihm glauben, geschweige denn trösten. Kein Wunder, dass sich aus dem Traum ein Trauma entwickelt hat. Seinem Alter Ego Ron Weasley macht der Darsteller damit alle Ehre. Auch dem jagten die bizarren Wesen aus der Zauberwelt, die Trolle, Zentauren und Riesenspinnen, eine Heidenangst ein. Mit seinen Gabelbeinen könnte sich Rupert Grint problemlos in die Schlange der Gruselfiguren einreihen.

Kommentare