Stars

Playlist

Stars

Kristen Stewart genervt von Hollywood

Mit der "Twilight"-Serie feierte Kristen Stewart internationale Erfolge. Doch das Engagement war Fluch und Segen zugleich. Immer wieder wurde sie auf die Rolle der schüchternen Bella reduziert.

29.05.2015 13:14 | 1:04 Min | © ProSieben

Jetzt hat KStew offenbar die Nase voll davon – angeblich will sie Hollywood den Rücken kehren.

Im Interview mit "Harpar's Bazaar" zieht sie eine äußert negative Bilanz über die vermeintliche Traumfabrik. Das Showbiz sei extrem sexistisch – Frauen müssten für ihren Erfolg viel härter arbeiten als Männer. Zugleich empfinde Kristen Stewart den Wunsch, berühmt zu sein, als sinnfrei.

Seit einiger Zeit steht die 25-Jährige nur noch für kleinere Produktionen vor der Kamera. In dem "Oscar"-prämierten Film "Still Alice" spielte sie neben Julianne Moore nur eine Nebenrolle. Dafür erhält sie durchaus bedeutende Engagements als Model. Einer ihrer wichtigsten Aufträge war der von "Chanel". Modezar Karl Lagerfeld hat sie durch ihren lasziven Schlafzimmerblick überzeugt – für den wurde sie von der Filmindustrie stets kritisiert.

Kommentare