Stars

Playlist

Stars

Kristen Stewart hasst ihr Image

Kristen Stewart wird oft als kalt und unemotional empfunden. Im Interview verrät sie, was sie gegen das Image tun will.

18.09.2015 17:05 | 1:14 Min | © ProSieben

Kristen Stewart musste von Beginn ihrer Schauspielkarriere an stets viel Kritik einstecken – sowohl von Filmexperten als auch von den Zuschauern. Dass sie von vielen als unnahbar und emotional abgestumpft wahrgenommen wird, nimmt sich die 25-Jährige offenbar besonders zu Herzen.
 

In einem Interview mit der "Vanity Fair" gestand sie, dass sie ihr öffentliches Image zutiefst hasse. Ihre einschüchternde Wirkung könne sie einfach nicht nachvollziehen – doch offenbar nagt genau die an ihrem Selbstbewusstsein. Wie kürzlich berichtet wurde, soll KStew unter schweren Depressionen leiden und nicht weniger als drei Therapeuten besuchen.
 

Bestätigt wurde diese Info zwar nicht, fest steht aber: Mit ihrer Reputation als "Twilight"-Star hat Kristen ein riesiges Problem. Seit dem weltweiten Erfolg der Vampir-Filme wird nur noch auf die Rolle der Bella reduziert. Dass sie in diversen anderen Projekten wie "Still Alice" brillierte, scheint kaum jemanden zu interessieren. Für ihre Nebenrolle in "Die Wolken von Sils Maria" erhielt sie sogar als erste amerikanische Schauspielerin den "César"-Award, das französische Pendant zum "Oscar".

Kommentare