Stars

Playlist

Stars

Miley Cyrus bekommt Ärger

Wie es aussieht, muss sie bald vor Gericht erscheinen. Der Hund ihrer Schwester Brandi soll das Model Yolande Ngom angegriffen haben. Miss "Wrecking Ball" droht also mächtig Ärger, weil der Vorfall auf ihrem Grundstück passiert sein soll.

10.10.2014 16:58 | 1:18 Min | © ProSieben

Schock-Nachricht für alle Miley Cyrus-Fans: Wie das Promiportal "TMZ" berichtet, wurde gegen die Sängerin Anklage erhoben. Wie es aussieht, muss sie bald vor Gericht erscheinen. Was hat die Skandalnudel jetzt schon wieder angestellt? Tatsächlich ist sie diesmal gar nicht selbst die Übeltäterin – es geht vielmehr um ihre Schwester Brandi. Deren Hund Feather soll das Model Yolande Ngom angegriffen haben. Aber warum wird dann Miley Cyrus angeklagt? Schließlich ist es nicht einmal ihr Hund. Grund ist die Location, in der sich der Vorfall zugetragen hat – die gehört nämlich Mileys Firma "Smiley Miley". Für die Sicherheitsvorkehrungen auf dem Anwesen ist der Popstar demnach mitverantwortlich. Zudem soll Brandis Hund Feather zum Zeitpunkt des Vorfalls von Mileys Angestellten beaufsichtigt worden sein.  Miss "Wrecking Ball" droht also mächtig Ärger. Denn die Anklagepunkte des Models aus L.A. wiegen äußerst schwer. Angeblich sind die Bissverletzungen so schwerwiegend, dass sie nicht mehr vor der Kamera posieren kann. Daher fordert Yolande Gnom von den beiden Schwestern nicht nur eine Übernahme der Behandlungskosten, sondern auch einen Ausgleich für ihren Lohnverlust. Wie viel Geld das Model fordert, ist noch nicht raus – doch dieser Vorfall könnte Miley wirklich teuer zu stehen kommen.

Kommentare