Stars

Playlist

Stars

Miley Cyrus traumatisiert von Hannah Montana

Wenn eine Künstlerin kein Problem damit hat, sich selbst und ihren Körper zu präsentieren, dann ist es Miley Cyrus. Und doch scheint die 22-Jährige unter schweren Komplexen zu leiden.

14.08.2015 12:25 | 1:12 Min | © ProSieben

Schuld daran ist ihrer Meinung nach ihr Alter Ego Hannah Montana.

Wie Miley jetzt im Interview mit der "Marie Claire" enthüllt hat, bereitete ihr das Image, das sie in der "Disney"-Serie verkörpern musste, große Probleme. Blond, süß, fröhlich, gesund und natürlich bildhübsch: So wurde der Kinderstar damals verkauft. Ohne Make-up, Glitzerkleid und Kameras habe Miley Cyrus gar nicht mehr gewusst, wer sie selbst eigentlich war.

Nachdem die große Erfolgswelle um die Teenie-Show abebbte, brach sie aus dem starren Korsett aus – schnitt sich die Haare ab und kreierte einen eigenen Style. Aus der süßen Hannah Montana wurde Miley, die Twerk-Queen, Miley, die freche Skandalnudel, Miley, das Sex-Symbol. Inzwischen hat sich die Verwandlungskünstlerin auch von diesen Attributen gelöst. Aktuell setzt sie sich für die Gleichberechtigung Trans- und Homosexueller und für den Tierschutz ein, lebt vegan und wirkt glücklich wie nie zuvor.

Kommentare