Stars

Playlist

Stars

Prinz Harry steht nach Autounfall unter Schock

Prinz Harry steht unter Schock: Bei der Fahrt zu den "Invictus Games" in London, einem internationalen paralympischen Sportevent, wurde der Bruder von Prinz William Zeuge eines schweren Autounfalls.

12.09.2014 17:05 | 1:10 Min | © ProSieben

Ein Polizist auf einem Motorrad, der die Limousine von Prinz Harry zum Schutz begleitet hatte, kollidierte frontal mit einem PKW. Der Polizist wurde dabei mehrere Meter durch die Luft geschleudert, wie ein Video auf "Mail Online" zeigt. Der Chauffeur von Harrys Limousine reagierte wie ein Profi und manövrierte den Wagen mit dem königlichen Mitfahrer sicher an der Unfallstelle vorbei.

Prinz Harry blieb zwar unverletzt, doch anscheinend  konnte er nicht glauben, was da gerade passiert war. Laut Augenzeugen blieb der 29-Jährige in der Limousine sitzen, ließ den Kopf in seine Hände sinken und blickte die ganze Zeit zu dem verletzten Polizisten. Zum Glück schienen die Verletzungen des Sicherheitsmanns nicht allzu schwer zu sein. Er konnte bereits nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus wieder entlassen werden.

Für Prinz Harry weckte dieser Autounfall aber vermutlich schlimme Erinnerungen. Im Jahr 1997 war seine Mutter Prinzessin Diana bei einem Unfall mit ihrer Limousine ums Leben gekommen.

Kommentare