Stars

Playlist

Stars

WM 2014: Kevin-Prince Boateng fliegt aus Ghanas WM-Team

Für Kevin-Prince Boateng ist die "WM 2014" schon vor dem letzten Vorrundenspiel vorbei. Der Star der Nationalmannschaft von Ghana fliegt wieder nach Hause – der Trainer hat ihn aus dem Kader geschmissen, wie "Sport Bild" berichtet.

26.06.2014 16:38 | 1:13 Min | © ProSieben

Der Star von Ghanas Nationalmannschaft fliegt wieder nach Hause – der Trainer hat ihn aus dem Kader geschmissen, wie die "Sport Bild" berichtet. Offenbar hat sich Boateng beim Training einen Spaß erlaubt, der dem Trainer überhaupt nicht gefiel. Der Schalker wurde in die Kabine geschickt – ein anschließendes Gespräch mit Trainer Kwesi Appiah geriet aus dem Ruder, es seien diverse Beschimpfungen gefallen.

Kevin-Prince Boateng konnte offenbar nicht nachvollziehen, welches Problem der Chefcoach des ghanaischen Teams mit ihm hatte. Doch er akzeptiert den Rauswurf, wie er deutlich machte. Er wolle nur nicht, dass man denke, er habe sich irgendetwas zu Schulden kommen lassen. Seinen Teamkollegen drückt er für die weitere "WM 2014" natürlich ganz fest die Daumen.

Doch der Bruder von Jérôme Boateng war nicht der einzige, der die ghanaische Nationalmannschaft nach einem Zwischenfall verlassen musste. Auch sein Kollege Sulley Muntari wird den Heimweg antreten. Der Spieler vom AC Mailand soll mit einer zerbrochenen Flasche auf einen Verbandsfunktionär losgegangen sein. Die WM in Brasilien muss von nun an also ohne Kevin-Prince Boateng und Sulley Muntari funktionieren.

Kommentare