Warum kam der Walroß-Mann?

Circus HalliGalli Countdown-Moment

Seit Montagabend steht die Klingel an unseren Redaktionsräumen nicht still. Im Minutentakt beschweren sich Walrösser aus aller Welt, die um ihr Standing in der Gesellschaft bangen. Grund genug, um noch einmal ein paar Wörter darüber zu verlieren.

HalligalliAZ_2_269.png
Ein Moment des Schämens. Der Walroß-Mann im Studio. © ProSieben/Claudius Pflug

Eins noch einmal vorweg: Auch dieses Mal wussten Joko und Klaas absolut nichts von diesem überraschenden Hirngespinst der Redaktion. Natürlich wussten sie, dass etwas passieren würde, nur hatten sie keine Ahnung, was es sein würde und wann es passiert. Das betonen wir deshalb noch einmal, weil es uns (wie das im Fernsehen nun mal so ist) niemand glaubt, aber in Wirklichkeit mit einem Riesenaufwand verbunden ist. Schließlich muss alles vor den beiden die komplette Woche über geheim gehalten werden.

Nun zum Walross-Zwischenfall . Joah, was soll man dazu sagen? Furchtbar unangenehm war es und sollte es ja auch sein. Im Nachhinein ist das Lustigste an der ganzen Sache, zu wissen, dass man so einen komplett übertriebenen, abgedrehten und vor allem unangebrachten Quatsch vor einem Millionenpublikum am Montagabend bei Pro7 gemacht hat.

Es ist Kunst, Jim.

walroß mann countdown moment circus hallligalli
Liegen und warten: Ein Trauerspiel.

So blöd, wie das ganze vielleicht wirken mag, ist es allerdings gar nicht. Also fast nicht. Wir haben nicht einfach irgendwen in ein Walrosskostüm gesteckt und da blöd rumhüpfen lassen. Nein, es handelt sich dabei tatsächlich um eine durchdachte Kunstaktion mit Hintergrund.

Dahinter steht der vielseitige, deutsche Künstler Wayne Horse (Willehad Eilers, mehr auf http://waynehorse.com ). Das Walross ist eine seiner vielen Performance Art Ideen. Im Walross selbst steckte übrigens kein Olli, sondern ein Statist, während der Künstler selbst abseits der Bühne stand und das Ganze inbrünstig vertonte. Das ganze gibts hier im Video zu sehen.

Wieder was gelernt. Es war übrigens ein ziemlich trauriger Anblick, wie das kleine Walross Backstage auf einem Rollbrett lag und wartete, bis man es ins Licht der Scheinwerfer fuhr.

Kommentare