Fashion Hero

Alle Facts zur Show

FAQ - Fashion Hero

Logo_16_9

Was ist „Fashion Hero“?

„FASHION HERO“ ist die erste deutsche TV-Sendung, die Mode auf die große Showbühne bringt. Die wahren Stars des Abends sind Must–Have-Partyoutfits, elegante Abendgarderobe und die Trends des nächsten Jahres.

Fahion Hero - die neue Show rund um das Fashionbusiness mit Claudia Schiffer auf ProSieben. Claudia ist gemeinsam mit ihren Mentoren Sascha Lilic u...

Zum Video

Unterstützt von Supermodel Claudia Schiffer, Markenkommunikationscoach Uta Hüsch und Starstylist Sascha Lilic entwerfen talentierte Designer neue Kleidungsstücke und Fashion Firsts. Diese werden auf unserem großen Laufsteg von professionellen Models präsentiert.

Die Qualität der neuen Designs wird von drei Chef-Einkäufern deutscher Top-Modeunternehmen beurteilt. Sie entscheiden auf der Stelle, ob sie bereit sind, reales Geld zu investieren und die Design-Stücke für ihr Modehaus zu kaufen. Will mehr als ein Einkäufer ein Kleidungsstück erwerben, beginnt ein Wettbieten. Nur das höchste Gebot bekommt den Zuschlag. Am Ende der Staffel gewinnt unser „Fashion Hero“ eine eigene Mode-Kollektion in allen drei Modehäusern im Wert von 1,5 Millionen Euro.

Ich kann die Kleidungsstücke also kaufen?

Ja, die Gewinneroutfits sind nach der Sendung online und am nächsten Morgen in limitierter Auflage im jeweiligen Handel erhältlich.

Wer sind die Designer?

Die 21 Designer gehören zu den talentiertesten und hoffnungsvollsten Designern Deutschlands. Bei „Fashion Hero“ haben sie die große Chance ihre Mode im großen Stil zu platzieren und viel Geld zu verdienen. Die Designer haben sich nicht beworben, „Fashion Hero“ hat sie gefunden und nur die Elite Deutschlands zu diesem Format eingeladen.

Was können die Designer bei „Fashion Hero“ gewinnen?

Die Designer können in jeder Show Geld verdienen. Sie erhalten einen prozentualen Anteil des Betrags, der für die Designerstücke geboten wurde. Je mehr sie also verkaufen, desto mehr verdienen sie. Der Gewinner bekommt zusätzlich den Auftrag eine Kollektion für alle drei Modehäuser zu entwerfen im Verkaufswert von 1,5 Millionen Euro.

Was ist der Endbetrag oder Verkaufspreis?

Die drei Einkäufer bieten einen Verkaufspreis. Zählt man zum Beispiel in allen Karstadt-Läden die Preisschilder des Gewinneroutfits zusammen, erhält man den Verkaufspreis. Beträgt die Auktion für einen Pulli 150.000 Euro und Karstadt will 3000 Pullis produzieren, wird dieser Pulli 50 Euro kosten.

Ist das wirklich echtes Geld?

Ja, es handelt sich bei den gebotenen Beträgen um echtes Geld, jeder gebotene Cent wird in Realität investiert. Wenn der Preis steigt, dann werden mehr Stücke produziert.

Was ist der Fashion Showdown?

Alle Designer, die kein Outfit verkauft haben, müssen in den Fashion Showdown. Dort müssen sie innerhalb von 30 Minuten ein vorgegebenes Designerstück in ihrem Signature Style adaptieren und damit ihre Kreativität und Stilsicherheit beweisen. Am Ende entscheiden die Mentoren im Fashion Showdown, welcher Designer seine letzte Chance genutzt hat und weiter an „Fashion Hero“ teilnehmen darf.

Wer darf für die Designerstücke bieten?

Die drei Modehäuser Karstadt, s.Oliver und ASOS dürfen für die Designerstücke bieten. In jeder Folge präsentieren die Designer ihre Entwürfe den drei Einkäufern Anne Rech (ASOS), Petra Winter (s.Oliver) und André Maeder (KARSTADT). Sie überlegen, ob die Outfits zu ihrem Modehaus passen und wie viel sie bieten wollen. Wollen mehrere Einkäufer ein Kleidungsstück unbedingt haben, kommt es zum Bieterwettstreit.

Was ist ein Bieterwettstreit?

Will mehr als ein Einkäufer ein Kleidungsstück erwerben, beginnt ein Wettbieten. Nur das höchste Gebot bekommt den Zuschlag.

Ist Claudia Schiffer eine Jurorin?

Nein, Claudia Schiffer ist Mentorin bei „Fashion Hero“. Sie und ihr Expertenteam, Starstylist Sascha Lilic und Markenkommunikationscoach Uta Hüsch, unterstützen die Designer in ihrem kreativen Designprozess. Sie geben den Modemachern Input, unterstützen sie durch ihre langjährige Erfahrung im Fashion Business, helfen da wo Hilfe benötigt wird und versuchen sie in die richtige Richtung zu pushen. Zusätzlich können die Mentoren Designer, die nichts verkauft haben, im Fashion Showdown retten.

Was passiert noch in der Staffel?

Nach den ersten beiden First Look Folgen ziehen die erfolgreichen Designer ins Designer Loft ein. Dort werden sie sich neuen spannenden Aufgaben stellen, die von Woche zu Woche variieren.

Müssen die Designer wirklich alles selber machen?

Nein, sie bekommen professionelle Unterstützung von einem Schneidermeister und einer Schnittdirectrice. Somit kann sich der Designer voll auf den Entwurf konzentrieren und eine Menge Arbeit an sein fleißiges Helferteam abgeben. Das ist wichtig, da die Designer unter Zeitdruck stehen und rechtzeitig mit allem fertig werden müssen.

Kommentare

Top Videos

Facebook

Netzwerk-Teaser

Wissenswertes