Friends with Benefits

Friends With Benefits - Darum geht's in der neuen Serie mit Ryan Hansen

Friends With Benefits - Die Story

Die neue Comedy-Serie Friends With Benefits dreht sich um eine Gruppe von Singles Anfang 20, die durch die komplizierte, manchmal dankbare und dennoch meist verwirrende Welt des Datings steuern. Weil sie untereinander loyal und treu ergeben sind, zögern die Freunde nie, sich zu helfen. In der Tat reicht ihre Kameradschaft sogar häufig bis zu einem sehr intimen Umgang – im Schlafzimmer.

© Mitchell Haaseth NBC Universal, Inc.

Sex? Freunde? Oder beides?

Ben (Ryan Hansen, 2 Broke Girls) ist auf der Jagd nach der perfekten Frau, während seine beste Freundin Sara (Danneel Ackles, One Tree Hill), eine viel beschäftigte junge Ärztin, nur auf der Suche nach dem passenden Mann ist, um sesshaft zu werden und eine Familie zu gründen. Ben und Sara haben die Gewohnheit, sich gegenseitig nicht nur moralische sondern auch auf sehr physische Weise zu unterstützen, während sie auf Mr. und Mrs. Right warten. Ihr Freund Aaron (Zach Cregger, Miss March), ein erfolgreiches Technik-Genie, ist sich nicht sicher, was er von der seltsamen Beziehung zwischen Ben und Sara halten soll. Allerdings ist er auch - genau so wie der charmante Frauenheld Julian "Fitz" Fitzgerald (Andre Holland) und die attraktive, selbstbewusste Riley Elliott (Jessica Lucas, Cloverfield) - viel zu sehr von seinen eigenen Dating-Versuchen und -Problemen abgelenkt.

"Friends With Benefits" wurde 2011 von dem Oscar- und Emmy-Gewinner Brian Grazer (A Beautiful Mind, Arrested Development) produziert, wobei auch Ira Ungerleider (Friends) und David Dobkin (Wedding Crashers) als Produzenten beteilt waren. Die Idee für die halbstündige Comedy-Serie stammt aus der Feder von Scott Neustadter und Michael H. Weber ((500) Days of Summer).

Facebook