Montag, 18. und Dienstag, 19. November 2013

Galileo rettet Leben

Zum 15. Jubiläum erzählen Zuschauer, wie sie durch Galileo ihr eigenes oder ein anderes Leben retten konnten! 

18.11.2013 19:05 Uhr
Galileo rettet Leben
© ProSieben/ Frank Waberseck

Der elfjährige Timo Oppermann bricht im Winter 2013 in einen zugefrorenen Weiher in eiskaltes Wasser ein. Nach der ersten Panik erinnert er sich an den Galileo-Beitrag „Eis Einbruch eXtrem“: Hier erklären wir, wie man sich beim Einbruch ins Eis verhalten soll. So schafft es der Schüler, sich aus der lebensbedrohlichen Situation selbst zu befreien. Außer einer Unterkühlung und dem Schrecken bleibt er unverletzt. Wir besuchen ihn zu Hause und erzählt seine Geschichte.

Auch Marion Gutemann sieht regelmäßig mit ihrem Sohn Galileo. Im November 2009 verfolgt die damals 42-Jährige interessiert einen Beitrag über erste Hilfe. Zum Glück: Am nächsten Tag erleidet ihr Vater einen Herzinfarkt – und Marion weiß genau, was zu tun ist. Sie rettet ihrem Vater das Leben! Er ist heute 75 Jahre alt und wohlauf. Stefan Gödde trifft die Familie.

Kommentare

Wir schauen zurück!

Studiosprengung!

Das war's! Galileo hat das eigene Studio dem Erdboden gleich gemacht. Aber als kleine Erinnerung haben wir einen allerletzten Stein gerettet. Mach...

Mehr Infos