100 Sekunden: Handy im Flugzeug

Bald muss man elektronische Geräte im Flugzeug nicht mehr bei Start und Landung ausschalten, sondern darf sie im Flugmodus weiter benutzen.
Die Europäische Flugsicherheitsagentur will bis Ende des Monats die Richtlinien für die Benutzung von elektronischen Geräten an Bord lockern. Warum wird jetzt erlaubt, was immer verboten war? Und warum war es überhaupt verboten?

100 Sekunden - Handy im Flugzeug

„Wir bitten sie ihre Mobiltelefone sowie alle weiteren elektronischen Geräte wie Musikplayer oder Computer während Start und Landung vollständig auszuschalten."– Diesen Satz wird man bald nicht mehr hören. Reisende sollen in Zukunft alle ihre elektronischen Geräte auch während den kritischen Phasen wie Start und Landung anlassen dürfen, das war bisher verboten. Allerdings müssen sich die Geräte im Flugmodus befinden, so dass keine Verbindung zum Mobilfunknetz besteht. Die neuen Richtlinien sollen bereits Ende November rauskommen. Ob und wann sie umgesetzt werden, bleibt aber allein den einzelnen Fluglinien überlassen.

Warum war es bis jetzt verboten?
In den späten 90ern hatte man Angst, dass die damalige Handygeneration und Satellitentelefone die Elektronik an Bord der Maschinen beeinflussen könnte. Bewiesen wurde das aber nie. Neue Geräte interagieren sowieso nicht mit der Bordelektronik. Außerdem besitzt inzwischen jedes moderne Gerät die Flugmodus Option. Wenn diese aktiviert ist, ist das Ausschalten hinfällig. Die Regelung wird also damit eigentlich nur offiziell dem Stand der Mobilfunktechnik angepasst.

Welche Änderungen sollen noch kommen? 
Langfristig soll auch das Telefonieren und Surfen mit Smartphones auf Flügen möglich sein. Rein rechtlich und technisch ist das in Europa bereits möglich. Auf dem Flugzeugdach wird eine Antenne angebracht, die sich ständig auf Satelliten ausrichtet. Die Bordelektronik wird durch die Strahlung nicht beeinflusst. Ob alle europäischen Airlines das Telefonieren in Zukunft uneingeschränkt erlauben ist eine andere Frage. Nach Umfragen empfinden es viele Passagiere als nervig, wenn der Sitznachbar ständig telefoniert.

Kommentare