Crostata di fragola

Zutaten

  • 500 g Camarosa Erdbeeren (oder besonders süße deutsche Erdbeeren)
  • Erdbeermarmelade
  • 1 Päckchen klaren Tortenguss
  • Schlagsahne zum verzieren

Teig:

  • 

300 g Butter
  • 
150 g Puderzucker
  • 
1 bis 2 Eier (je nach Größe)
  • 
500 g Mehl (feinkörniges am Besten Typ 00)
  • 5 g Backpulver

  • 1 Pk. Vanillezucker
  • abgeriebene Zitronenschale einer Zitrone

Crema Pasticcera:

  • 1/2 l Milch

  • 190 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zitrone
  • 
3 Eigelb
  • 80 g Mehl
  • 1 Pk. Vanillezucker
Crostata di fragola
© ProSieben

Zubereitung

Crostatateig: 
Alle Zutaten zusammen vermischen. Einen Teig daraus kneten bis er schön formbar ist. Den Teig für ca. 20 Min. in den Kühlschrank legen. Dann lässt er sich besser ausrollen. Nach der Wartezeit den Teig ca. einen Zentimeter dick ausrollen und die ganze Form (rund oder herzförmig) damit auslegen. 

Über den Teig Backpapier legen und mit Kichererbsen oder anderen Hülsenfrüchten füllen, damit der Teig nicht zu sehr aufgeht. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 25 Minuten backen. Die Kichererbsen nach 10 Minuten Backzeit aus der Form entfernen.

Crema Pasticcera:

 

Die Milch mit dem Zucker, Vanillemark und abgeschnittene Schale einer Zitrone zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Stärke anrichten: Eigelbe mit Mehl und Vanillezucker mit dem Schneebesen verkneten. Einen Teil der gekochten Milch zur Stärke schütten und kurz einweichen. Dann die Stärke durch ein Sieb passieren. Die passierte Stärke mit der Aromatisierten Milch noch einmal aufkochen, bis eine dicke Masse entstanden ist.

Den Crostataboden mit Erdbeermarmelade bestreichen. Darüber die Crema Pasticciera verstreichen und obendrauf die halbierten „Camarosa-Erdbeeren legen“. Klaren Tortenguss kochen und mit einem Pinsel die Erdbeeren mit dem Guss bestreichen.
Zur Dekoration Sahne aufschlagen und den Rand des Kuchens damit verzieren.

Video zum Rezept

Kommentare