Ramen Burger - ausgefallen lecker!

Ramen-Burger

Anstatt eines Burger Brötchens werden beim Ramen Burger gebratene asiatische Nudeln verwendet. Zusammen mit klassischen Burger Zutaten entsteht so ein außergewöhnlich leckeres Crossover Gericht. 

30.05.2014
Ramen-Burger
Zutaten für Portionen
400 gr. Ramen Nudeln
2 100 g Burger-Patty aus Rindfleich (TK oder selbst gemacht)
1 Ei
1 SchussTeriyaki-Sauce
1 paar Rucola Blätter
1 paar Frühlingszwiebeln

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung:

Nudeln kochen, abtropfen und abkühlen lassen. Das Ei verquirlen und mit den kalten Nudeln vermischen. In eine heiße Pfanne etwas Öl geben. Je ein Viertel der Nudeln verdrehen und in die Pfanne geben, damit man je zwei Böden und Deckel für den Burger erhält. Die Fleisch-Pattys in einer zweite Pfanne geben und ebenfalls anbraten. Wenn die Nudeln von beiden Seiten goldbraun sind und  das Fleisch durch ist: herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Dann geht’s ans Stapeln des Burgers: Ramen, Rucola, Fleisch, Teriyaki-Sauce, Frühlingszwiebeln und zum Schluss wieder Ramen. Fertig!

Kommentare