We Are Watching You - Special

Cablegate

Cablegate
© dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist „selten kreativ“, CSU-Chef Hort Seehofer "unberechenbar" und Ex-Außenminister Guido Westerwelle "aggressiv“ – zumindest aus der Sicht von US-Diplomaten. Das ging aus vertraulichen Depechen US-amerikanischer Botschaften hervor, die WikiLeaks ab dem 28. November 2010 veröffentlichte.

Wikileaks gelangte durch den Obergefreiten Bradley Manning an die Depeschen. Manning hatte Zugang zum Regierungsnetzwerk "Secret Internet Protocol Router Networks" (SIPRNet), über das diese vertraulichen Dokumente übermittelt wurden. Übrigens: Die Bezeichnung „Cablegate“ entstand durch die Analogie zu Watergate, in Kombination mit dem Begriff „Drahtberichte“ (Cables), der die Übermittlung von Depechen – früher via Kabel – bezeichnet.

Weitere Daten-Leaks

Mache beim Experiment mit!

Kommentare