Gefährliche Farbtattoos

Gefährliche Farbtattoos

Jeder vierte Deutsche zwischen 20 und 39 Jahren ist tätowiert.
Doch Studien ergeben, dass viele Tattoofarben gepanscht wurden.

Sie enthalten Pigmente, die zum Beispiel zum Färben von Autolacken oder für Druckerpatronen verwendet werden.

Und das kann schlimme Folgen haben, denn viele der enthaltenen Stoffe sind krebserregend. In Frankreich sind deshalb seit diesem Jahr 59 der 153 Tattoofarben verboten.

Doch wie sieht das in Deutschland aus?

Galileo gibt wichtige Tipps, wie Sie sich schützen können.

Links zum Beitrag:
Unlimited Bodyart
LGL Bayern
Uniklinikum Regensburg
CTL Tattoo
Tattoo Entfernung

Beitrag verpasst ?

Gefährliche Farbtattoos

Ein unschönes Tattoo stellt für viele eine Jugendsünde dar. Doch oft sehen die Bildchen auf der Haut nicht nur schlimm aus, sondern sind manchmal auch gefährlich. Tattoofarben können nämlich sogar Krebs erregend sein.

Zum Video

Kommentare

Ganze Folgen