Wahlhappen: Erst- und Zweitstimme

Wahlhappen: Erst- und Zweitstimme

Zeitungen, Radio und TV sind voll von Berichten über die Wahlen. Aber wie war das noch mal – wie geht wählen eigentlich? Warum haben wir eine Erst- und eine Zweitstimme? Was wählen wir damit? Peinliche Wissenslücken, die jeder von uns hat, aber keiner offen zugeben will. Zum Nachschlagen fehlt meist die Lust – bis dann die nächste Situation kommt, in der man wieder nicht Bescheid weiß. In den Galileo-Wahlhappen präsentiert ein schlagfertiger, kompetenter Host deshalb anschaulich und kompakt die wichtigsten Fakten zum Thema Wahl. Seine Frage in der dritten Folge: Was wählen wir genau mit unserer Erst- und Zweitstimme? 

Was ist die Erst- und Zweitstimme ?

Bei der Bundestagswahl hat jeder Wahlberechtigte zwei Stimmen. Mit der Erststimme wählen wir einen Kandidaten aus dem Wahlkreis in dem wir wohnen. In ganz Deutschland gibt es 299 Wahlkreise. Der Kandidat, der die meisten Stimmen erhält, zieht direkt in den Bundestag ein. Damit ist jede Region Deutschlands im Bundestag vertreten.
Mit der Zweitstimme wählen wir keine Personen, sondern eine Partei, bzw. die Landesliste einer Partei. Je mehr Stimmen eine Partei bekommen hat, desto höher ist ihr Anteil an Sitzen und damit ihr Einfluss im Bundestag.

Alle Themen der Sendung gibt's auf unserer neuen Webseite

Kommentare

Ganze Folgen