Teure Alltagssünden

Hand aufs Herz: Jeder von uns hat doch schon mal eine Schummelei im Alltag begangen. Die Zeitung vom Nachbarn heimlich mitgenommen, mal schnell über den Zaun gesprungen und sich das Eintrittsgeld gespart, oder Blumen aus dem Wald gepflückt. Kavaliersdelikte – wenn überhaupt, denkt man sich! Aber die Rechtssprechung ist da häufig ganz anderer Meinung. Und wer dabei erwischt wird, der hat womöglich ein saftiges Bußgeld zu erwarten. Galileo zeigt, welche Kleinigkeiten wirklich harmlos sind und welche Kavaliersdelikte richtig teuer werden können!  

Interview mit der Redakteurin:

Wieso dieses Thema?
Es ist interessant zu erfahren, welche Kavaliersdelikte gar nicht so harmlos sind und teure Bußen nach sich ziehen. Auf der anderen Seite sind manche Dinge erlaubt, von denen man es vielleicht nicht gedacht hätte.  

Wie war´s beim Dreh?
Sehr lustig!  

Was weiß ich jetzt besser?
Viele kleine Alltagssünden können richtig teuer werden!  

Und zum Schluss:
Lieber nicht am Sonntag zum Altglascontainer gehen. Auch der hat Öffnungszeiten…  

Beitrag verpasst?

Teure Alltagssünden

Kavaliersdelikt oder Straftat: Was muss man eigentlich auf den Tische legen, wenn man kurz im Halteverbot parkt, nackt Auto fährt oder den Kaugummi auf die Straße wirft?

Zum Video

Kommentare

Ganze Folgen