3D - Doppelgänger

Eine Statue von sich selbst – das gab es bisher nur für Kaiser, Könige und Kriegsherren.
Damit ist jetzt Schluss.
Jeder kann eine kleine Statue von sich anfertigen lassen – aber nicht von einem Künstler oder Bildhauer. Die kleinen Klone stammen aus dem 3D-Drucker und sehen so aus als wären sie dem Original aus dem Gesicht geschnitten.
Vorreiter in dieser Technik ist die Firma Twinkind in Berlin – sie haben eine Verfahren entwickelt, das ihnen ermöglicht, die weltweit detailreichsten und realistischsten Figuren herzustellen. 
Um die 300 Euro kostet ein 3D-Doppelgänger – und vielleicht werden solche Figuren schon bald anstelle von gerahmten Fotos auf Schreibtischen und Kommoden stehen.

Link zum Beitrag:
Twinkid

Alle Themen der Sendung gibt's auf unserer neuen Webseite

Kommentare

Ganze Folgen