Selbstexperiment Straßenkünstler

Straßenkunst
© dpa

Belebte Fußgängerzonen sind das Revier von Straßenkünstlern.

Sie singen, imitieren Passanten als Comedian oder stehen nur stumm als „lebende Statue“ da.

Ihre Hoffnung: Sie wollen mit ihrer Darbietung möglichst schnell gutes Geld verdienen und das Publikum begeistern.

Doch was muss man als Straßenkünstler drauf haben, damit möglichst viel Geld im Hut landet?

Galileo-Reporter Matthias Fiedler wollte das in einem Selbstversuch herausfinden und ist als Straßenmusiker aufgetreten.

Doch vorher musste er erst ein „Casting“ bei der Stadtverwaltung bestehen.

Beitrag verpasst?

Selbstexperiment: Straßenkünstler

Auf Deutschlands Straßen treffen wir täglich auf verschiedene Künstler, die mit ihrem Handwerk Geld machen wollen. Doch kann man sich damit wirklich seinen Lebensunterhalt verdienen? Unser Reporter Matthias Fiedler hat das Selbstexperiment gemacht.

Zum Video

Kommentare

Ganze Folgen