Gefährliche Sekunde Autodiebstahl

Gefährliche Sekunde Autodiebstahl

Wenn Diebe zuschlagen, ist das eine Sache von Sekunden.

Einmal den Koffer auf dem Flughafen zum Bezahlen abgestellt und der Taschendieb schlägt zu.

Für das Aufhebeln von Terrassentüren braucht ein Einbrecher nur wenige Sekunden und auch der Profidieb knackt in null komma nix ein Auto.

Noch flotter geht’s im Internet: Einfach auf den falschen Knopf gedrückt und der Trojaner breitet sich aus.

Kriminelle müssen schnell sein, um Erfolg zu haben.

Doch was bedeutet das für uns? Kann man sich keine Sekunde mehr entspannen? Muss man mit allen Taschen umgehängt ständig auf der Hut am Bahnsteig auf den Zug warten?

Galileo zeigt in „Gefährliche Sekunden“, welche Art von Kriminalität uns umgibt und was man dagegen machen kann. 

Links zum Beitrag:
Autodiebstahl
Alle Zahlen zu Autodiebstählen
Kriminaltechnisches Prüflabor 

Beitrag verpasst?

Kommentare

Ganze Folgen