Bester Hummer

hummer
© West Sweden Tourist Board / Frank Heuer

Der wohl beste und teuerste Hummer der Welt kommt nicht aus dem Nordosten Amerikas, sondern aus Nordeuropa! Aufgrund der guten Wasserqualität gehört der Hummer aus Westschweden, nördlich von Göteborg, zu den besten der Welt, weil ihr Fleisch als besonders knackig und delikat gilt. Wir begleiten die Seeleute von Fjällbacka, die von Ende September bis Mitte Dezember das ‚schwarze Gold‘ aus den Fangkörben holen.

Fakten:

Die Farbpigmente ändern bei Erwärmung ihre Frabe von Blau-Schwarz zu Rot. Vor der Erwärmung sind die roten Pigmente in so genannten Proteinkäfigen eingeschlossen, man kann also sagen dass die rote Farbe von Eiweißen umhüllt sind. Zudem überkreuzen sich die Proteinkäfige und absorbieren durch einen quantenmechanischen Effekt das Licht über den gesamten sichtbaren Bereich; Der Hummer erscheint blau-schwarz. Beim Kochen werden die Proteinkäfige zerstört und geben das rote Pigment frei; Der Hummer erscheint rot. (Copyright © lebensmittellexikon.de)

Autoreninterview:

Wieso dieses Thema?
Zu Weihnachten und Silvester ist Hummer ein beliebtes Festmahl. Mich interessierte, ob ich das auch selber machen kann.

Wie war´s beim Dreh?
Westschweden mit seinen Schären ist sehr malerisch – und wenn man richtig angezogen ist, gibt es ja am Meer kein schlechtes Wetter. Aber wir hatten Glück bei den Dreharbeiten- und haben sogar zwei Hummer gefangen!

Was weiß ich jetzt besser?
Dass die Hummerzubereitung ganz einfach ist – wenn man weiß, wie.

Und zum Schluss:
Lecker!

Links zum Beitrag:
Westschweden
Schalentier-Reisen
Homepage des Ortes Fjällbacka
Drehort Hotel Bryggan und Restaurant "Matilda"
Mit einheimischen Fischern auf "Hummersafari"

Beitrag verpasst?

Kommentare

Ganze Folgen