Kryoniks – Einfrieren nach dem Tod

15 Jahre Kryoniks Presse

Vor 15 Jahren haben wir in einer der ersten Galileo-Sendungen über die amerikanische Firma Alcor berichtet, die eine seltsame Wissenschaft betreibt: Kryonik nennt man das Einfrieren nach dem Tod, verbunden mit der Hoffnung auf ein Auftauen in ferner Zukunft, wenn es angeblich keine Krankheiten mehr gibt.
Jetzt kehren wir zurück nach Phoenix, um mit den Ärzten und zukünftigen Kunden der Firma zu reden.
Was hat sich getan auf dem Gebiet der Kryonik? Wie viele eingefrorene Menschen liegen hier, was hat sich technisch verändert. Und ist schon mal jemand aufgetaut worden?

Links zum Beitrag:
Cryonics
Deutsche Gesellschaft für Angewandte Biosthase

Alle Themen der Sendung gibt's auf unserer neuen Webseite

Kommentare

Ganze Folgen