Tierische Flughafenhelfer

Tierische Flughafenhelfer

Es gibt Jobs, die kann kein Mensch erledigen – die können nur Tiere. Und so gibt es an zahlreichen deutschen Flughäfen tierische Angestellte. Wir zeigen Ihnen die Mitarbeiter mit Fell oder Flügeln: Frettchen, die Triebwerke vor Schaden bewahren, Hunde, die Arten schützen und Bienen, die als Umweltpolizei fungieren. Eines steht fest: Ohne diese tierischen Helfer würde Ihre nächste Urlaubsreise mit dem Flieger vielleicht gar nicht stattfinden.

Links zum Beitrag:
Ein Urlaub steht an und damit auch wieder der Kauf von Souvenirs? Hier  können Urlauber checken, was aus dem jeweiligen Urlaubsland nicht mitgebracht werden darf. Denn Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!
Weiter Infos zum Artenschutz im Urlaub

Interview mit der Redakteurin: 

Wieso dieses Thema?
Ich fand die Geschichten insgesamt einfach sehr spannend – mir war nicht bewusst, dass Frettchen an einem deutschen Flughafen Dienst tun oder dass es Artenschutzspürhunde gibt.

Wie war´s beim Dreh?
Natürlich ist es bei solchen Drehs immer spannend, ob man tatsächlich etwas findet oder Erfolg hat – Artenschutzspürhund Uno hat an dem Tag leider nichts gefunden, dafür war Frettchen Mucki sehr erfolgreich bei der Kaninchenjagd. Das weiß man vorher nie!

Was weiß ich jetzt besser?
In Erinnerung bleibt mir die Asservatenkammer des Zolls am Frankfurter Flughafen. Eines der schlimmsten Fundstücke dort ist ein Elefantenfuß, der zum Beistelltisch umgearbeitet worden ist. Man fragt sich wirklich, wer so etwas Geschmackloses und Makabres kauft – davon mal abgesehen, dass es verboten ist! Man sollte sich als Konsument aber grundsätzlich bei Souvenirs Gedanken machen, was genau man da eigentlich kauft, auch wenn es „nur“ um Handtaschen oder Gürtel geht. Wichtige Tipps gibt es in unseren Links zum Thema.

Und zum Schluss:
Eine schöne Erfolgsgeschichte von Artenschutzspürhund Uno: Der Hund hat vor einiger Zeit in einem Koffer Schildkröten-Eier gefunden, es handelte sich dabei um seltene Meeresschildkröten. Der Zoo konnte die Eier tatsächlich ausbrüten und die geschlüpften Jungtiere wurden anschließend auf den Seychellen wieder ausgewildert. Wenn das kein Happy End ist!

Beitrag verpasst?

Tierische Flughafenhelfer

Zweihundert Millionen Passagiere nutzen jedes Jahr deutsche Flughäfen. Oberstes Gebot: Die Sicherheit. Doch die wird nicht nur durch uns Menschen gewährleistet. Wir zeigen, was für eine wichtige Rolle Hunde, Frettchen, Bienen und Co. dabei spielen.

Zum Video

Kommentare

Ganze Folgen