Jobtausch Imbissbude

Jobtausch Imbissbude

Imbissbuden gibt’s in Deutschland an jeder Ecke. Currywurst, Frikadellen, Schnitzel, und Pommes. Selten spezialisieren sich die Besitzer auf ein Gericht. Doch wie schaut der Job des Imbiss-Verkäufers in der Türkei aus? Galileo lässt einen deutschen Imbissbuden-Mitarbeiter mit einem türkischen den Job tauschen. Kommunikationsprobleme und Kulturunterschiede sind da vorprogrammiert!

Interview mit der Redakteurin:
1)        Wieso dieses Thema?

Zwei Imbissbuden, zwei Länder, zwei Mitarbeiter mit demselben Job. Vergleichbar oder komplett etwas anderes? Das wollten wir wissen und haben uns auf die Suche nach zwei Imbiss-Verkäufern gemacht, die das am eigenen Leib erfahren wollten. So viel vorweg - die meisten Klischees haben sich alles andere als bestätigt.

2)        Wie war’s beim Dreh?

Ich war sehr überrascht, wie viel Wert die Türken auf entspannte Arbeits-Atmosphäre und Gemeinschaft legen. Sobald morgens die ersten Arbeitsschritte erledigt waren, wurde erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Zufriedene Mitarbeiter und nicht zu viel Hektik sind mehr Wert als ein Rekord-Umsatz.

3)        Was weiß ich jetzt besser?

Ich weiß, wie eine Imbissbude funktioniert und war absolut überrascht, welche Mengen in Deutschland pro Tag angeliefert und vor allem verkauft werden!

Links zum Beitrag:
Curry36  

Alle Themen der Sendung gibt's auf unserer neuen Webseite

Kommentare

Ganze Folgen