Kochen mit Cola

Kochen mit Cola

Kochen mit Cola – das hat man vielleicht bei Fleischgerichten schon einmal gehört. Aber ein Drei-Gänge-Menue, bei dem jeder Gang mit mindestens einer Limonadensorte zubereitet wird – dieses Experiment macht für Galileo ein junger kreativer Chefkoch aus Überlingen. Wovon er überzeugt ist sieht sein Kollege ganz anders: Für Carsten Schäfer ist Kochen mit Limonade ein absolutes Tabu, er verwendet ausschliesslich natürliche und frische Produkte Während der gemeinsamen Zubereitung der drei Gänge wundert er sich nicht wenig über die Mengen an Limonade, die Simon Metzler verwendet. Am Ende entscheidet eine Jury, die nicht weiss, dass Limonaden bei der Zubereitung verwendet wurden, ob es schmeckt - oder nicht.

Links zum Beitrag:
Restaurant von Simon Metzler 

Interview mit der Redakteurin: 

Wieso dieses Thema?
Kochen oder Backen mit Limo kennt man vielleicht schon mal, aber wer hat jemals ein Drei-Gänge-Menue verspeist, wobei jeder Gang mit mindestens einer Limonade zubereitet wurde? Und das Ganze auch noch von einem Chefkoch zubereitet… Ob das überhaupt schmecken kann, und man die Limonaden auch herausschmeckt, war für uns die spannende Frage.

Wie war´s beim Dreh?
Man glaubt gar nicht, wie lange die Zubereitung vor der Kamera dauert. Was die Köche normalerweise in zwei Stunden erledigen, dauert beim Dreh mindestens dreimal solange, da fast jede Einstellung in mehreren Perspektiven gefilmt wird. Aber Simon Metzler ist ein total netter Typ, der ohne zu meckern mitgemacht hat.

Was weiß ich jetzt besser?
Was beim Limo-Einkochen genau passiert. Und man das Ergebnis auf jeden Fall mit irgendetwas anderem mixen muss, sonst schmeckt es wie hochkonzentrierte Limonade. Und dass man die bunte Brause tatsächlich nicht unbedingt herausschmeckt.

Und zum Schluss:
Wer gerne beim Kochen experimentiert – nur zu, mal ausprobieren! Limos als Zuckerersatz .

Rezepte zum Beitrag

Beitrag verpasst?

Kommentare

Ganze Folgen