History Now - Der Fall Hoeneß

History Now - Der Fall Hoeneß

Uli Hoeneß hat Steuern in großem Stil hinterzogen – und muss sich ab 10. März dafür vor Gericht verantworten.
Doch jeder zweite Deutsche glaubt: der wird eh wieder ungeschoren davonkommen - weil er prominent ist.
Doch gibt es diesen Promi - Bonus tatsächlich oder ist es nur ein Klischee in unseren Köpfen?

Galileo blättert weit im Geschichtsbuch zurück und zeigt, wie sich der Umgang mit der High Society vor Gericht über die Epochen entwickelt hat – von der Antike bis heute.

Interview mit der Redakteurin: 

Wieso dieses Thema?
Ich war selbst betroffen und konnte eine Klage nicht einreichen, und das nur, weil ich es mir schlicht nicht leisten konnte. Das fand ich ungerecht. Ich kam mir vor, wie ein Bürger zweiter Klasse. Da hinterzieht einer Millionen an Steuern und kommt vielleicht nicht mal ins Gefängnis, während ich es mir noch nicht mal leisten kann, überhaupt für mein Recht zu kämpfen? Unfair – und so denken viele! Daher wollte ich der Sache mal richtig auf den Grund gehen.

Wie war´s beim Dreh?
Es war unheimlich schwer, einen Experten zu finden, der sich mit Geschichte und Recht sehr gut auskennt – und das über alle Epochen hinweg, bis heute. Und der dann auch noch gut vor der Kamera sprechen kann. Aber nach langer Suche haben wir dann unseren sehr kompetenten und wirklich netten Professor Zimmermann gefunden.

Die Kostüme und Requisiten für fünf verschiedene Epochen zusammen zu sammeln, war auch eine Mammutaufgabe, hat aber auch sehr viel Spaß gemacht. Unglaublich, was die Bavaria Filmstudios in Ihrem Fundus alles haben. Da kann man sich schon mal einen ganzen Tag lang zwischen den Regalen verlieren und in andere Welten eintauchen.

Die Vorbereitung war also ziemlich anstrengend, dafür waren die beiden Drehtage sehr entspannt und extrem lustig. Und jeder wurde eingesetzt, vom Praktikanten über die Kameraassistentin bis zum Tonmann habe ich alle vor die Kamera geschleppt.

Was weiß ich jetzt besser?
Ich habe auf jeden Fall viele Lücken in meiner Allgemeinbildung geschlossen. Man lernt viel bei so einer aufwendigen Recherche. Und ich bin froh, dass es bei uns keine Geschworenen-Gerichte gibt wie in den USA, denn da entscheiden letztlich Laien über den Ausgang eines Gerichtsprozesses. Ich denke, ein Fall wie O.J. Simpson wäre bei uns in Deutschland ganz anders ausgegangen.

Und zum Schluss:
Als unser Tonmann den Protagonisten Mike vor dem Münchner Rathaus auspeitschte, hatten wir locker 30 Zuschauer, die sich genauso kaputt gelacht haben wie wir. Auch die Streikszene war extrem witzig, weil unser Protagonist unglaublich viel Blödsinn dabei von sich gegeben hat.

Beitrag verpasst ?

History Now - Der Fall Hoeneß

Uli Hoeneß - Ein Mann im Mittelpunkt der Gesellschaft. Der Prozess wegen Steuerhinterzugs beginnt am 10. März. Doch genießt er in diesem Fall den Promi-Bonus? Und wie wurden solche Gerichtsverhandlungen eigentlich in der Vergangenheit gehandhabt?...

Zum Video

Kommentare

Ganze Folgen