Der Weg des Schnürsenkels

Weg des Schnürsenkel

Schaut mal nach unten auf eure Schnürsenkel. Liegen die quer auf dem Schuh? Nein? Dann bindet ihr eure Schuhe verkehrt. Warum das so ist und wie eine richtige Schuhschleife geht, erfahrt ihr bei Galileo.

Interview mit der Redakteurin:
Wieso dieses Thema?
Ich habe noch nie darüber nachgedacht, wie ich meine Schnürsenkel binde, obwohl ich das fast jeden Tag tue.
Angefangen hat es auf einer Feier in Köln, bei der ich beobachtet habe, wie kompliziert ein Freund seinen Schnürsenkel gebunden hat. Die nachfolgende Recherche im erweiterten Freundeskreis hat ergeben, dass es ganz schön viele Möglichkeiten gibt, es zu machen.

Wie war’s beim Dreh?
Unser Schnürsenkel-Experte Sven Renz ist Weltmeister im Multi-Tasking. Er hat gleichzeitig Kunden bedient, uns O-Töne gegeben und am Telefon mit Zulieferern diskutiert. Sehr bewundernswert!
Der andere Experte wohnt im Chiemgau und hat die wohl schönste Arbeitsumgebung der Welt, obwohl er in einer Fabrik arbeitet.
Der Dreh war also die Hölle.

Was weiß ich jetzt besser?
Ich weiß jetzt, wie ich die schnellste Schleife der Welt binde und spare so täglich circa 5 Sekunden. Hochgerechnet auf mein ganzes Leben sind das über zwei Tage. Was ich mit dieser Zeit mache, weiß ich noch nicht so genau.

Und zum Schluss:
Meine gute Freundin Miriam hat mir an einem Samstag Abend dabei geholfen, die verschiedenen Schnürsenkel in die Schuhe einzufädeln. Eigentlich hat sie Mathematik studiert, aber dabei festgestellt, das Schuhe schnüren ihre eigentliche Bestimmung ist. Ich freue mich sehr für sie und unterstütze sie natürlich dabei, ein neues Leben als Schnürsenkel-Expertin anzufangen.
Am selben Abend habe ich den Anruf eines Freundes aus LA bekommen. Die Unterhaltung war die seltsamste, die ich je mit ihm hatte:
„Hey, how are you? What are you doing right now?.“ - „Right now I am tying shoelaces.“ - „What are you doing that for?“ - „Actually I am doing that for my job.“ - „What? What kind of job do you have?“ - „Well I am doing a TV piece on shoelaces.“ - „God, you have such an interesting life in Germany. I envy you.“ 

Alle Themen der Sendung gibt's auf unserer neuen Webseite

Kommentare

Ganze Folgen