Green Challenge - Floß aus PET-Flaschen

PET - Challenge

Wenn Adam Riese zu seinem 60. Geburtstag im Jahr 1552 Wasser aus PET-Flaschen getrunken und diese dann in den Müll geworfen hätte, wären die Flaschen erst jetzt vollständig zersetzt! Denn 450 Jahre braucht so eine Flasche, bis sie „sich aufgelöst“ hat.

Zudem machen Plastikflaschen krank und vermüllen unseren Planeten! Trotzdem sind zwei Drittel aller gekauften Wasserflaschen in Deutschland PET-Flaschen. Ihnen eilt der Ruf voraus, Unfruchtbarkeit und Diabetes auszulösen. Und Pfand hin und her – eine Umweltsünde sind sie allemal.

Denn Plastik verschwindet nicht einfach: Und dabei lässt sich mit Plastikflaschen auch Sinnvolles tun.

Galileo will 200 davon ein zweites Leben schenken. Unsere Reporter Karlotta & Jan wollen in Berlin 200 Plastikflaschen sammeln und daraus ein funktionsfähiges Floß für zwei Personen bauen.

Links zum Beitrag:
Pfandgeben
Pfand gehört daneben
Leitungswasser statt PET-Flaschen

Beitrag verpasst?

Kommentare

Ganze Folgen