Abschlepp - Check

„Raus bekommen wir sie immer“: die meisten Abschleppunternehmer behaupten, jeden Wagen abschleppen zu können.

Aber stimmt das wirklich? Oder sind selbst Profis Grenzen gesetzt?

Galileo-Reporter Jan Schwiderek macht den Test: er parkt Autos so, dass sie nur schwer abgeschleppt werden können, ruft zwei Abschlepper an und gibt ihnen jeweils 20 Minuten Zeit.

Schaffen sie es, die Wagen aus den Parklücken zu ziehen?

Interview mit dem Reporter:

Wieso dieses Thema?
Letzten Winter trugen vor meiner Haustür acht Männer einen Smart aus einer zugeschneiten Parklücke. Da war sofort die Idee für den Beitrag geboren: gibt es möglicherweise Parkplätze, aus denen man Autos nicht mehr rausbekommt?

Wie war´s beim Dreh?
Da wir auf öffentlichem Straßenland gedreht haben, mussten wir uns sehr beeilen. Geholfen hat, dass wir die Action-Szenen gleichzeitig mit zwei Kameras aufgenommen haben.

Was weiß ich jetzt besser?
Dass man mit einer Seilwinde besser abschleppen kann als mit einem Kran war mir neu.

Und zum Schluss:
Abschleppen ist ein hartes Geschäft. Die meisten Abschlepper arbeiten als Freelancer. Das heißt: sie sitzen im Büro und warten auf Aufträge. Wenn kein Anruf kommt, dann verdienen sie auch kein Geld.

Beitrag verpasst?

Abschlepp - Check

Es ist der Alptraum aller Autofahrer: abgeschleppt zu werden. Aber kann man wirklich jeden Wagen abschleppen? Oder ist es möglich, sein Auto so parken, dass selbst hartgesottene Abschlepp-Profis aufgeben müssen?

Zum Video

Kommentare

Ganze Folgen