Bonbon-Bildchen

Beim Anblick dieser bunten Bonbons läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen. Aber halt - bevor Ihr jetzt vom Sofa aufsteht und nach Süßem sucht: Schaut doch mal ganz genau hin: Habt Ihr eine Idee, wie diese Bildchen entstehen? Wir verraten Euch nur so viel: Es ist alles reine Handarbeit.

Interview mit der Redakteurin:
1. Wieso dieses Thema?
Meine Nachbarin hat mir vor etwa einem Jahr aus Hamburg Bonbons mitgebracht und von einem Laden erzählt, in dem „total coole Typen die Bonbons direkt im Laden selber herstellen.“ Sie fand das sehr faszinierend.
Die Bonbons schmeckten sehr lecker – und hatten diese lustigen Bildchen drin. Ich habe mich gefragt, wie die Bildchen da eigentlich reinkommen und hatte nicht den leisesten Schimmer. Um sicherzugehen, dass ich nicht alleine keine Ahnung habe, habe ich dann eine völlig unrepräsentative Umfrage in der Redaktion und im Bekanntenkreis gestartet – und hier wusste es auch keiner. Grund genug, einen Galileo-Beitrag darüber zu machen. 

2. Wie war´s beim Dreh?
Wir haben mit einer speziellen Kamera gedreht, um besonders schöne Bilder zu schießen. Damit ist es für den Kameramann manchmal ein bisschen schwieriger, das Bild scharf zu stellen. Die Bonbonherstellung ist leider ein Prozess, der verhältnismäsig schnell abläuft, und den man nicht durch Einwürfe wie „Stopp – könnten Sie das eben mal wiederholen?“ unterbrechen kann. Also mussten die armen Jungs vom Bonscheladen mehrmals hintereinander dieselben Bonbons produzieren – quasi im Akkord.

3. Was weiß ich jetzt besser?
Ich weiß jetzt, wie die Bildchen in die Bonbons kommen.
Darüber hinaus finde ich es sehr bewundernswert, dass die Familie Sponnagel es tatsächlich gewagt hat, einen Bonbonladen zu eröffnen – obwohl sie überhaupt keine Ahnung von der Materie hatten. Die Idee war im Urlaub auf Bornholm entstanden, wo die Familie eine Bonbonmanufaktur besichtigte. Das fanden sie so toll, dass der Sozialpädagoge und seine Frau diese Idee binnen weniger Jahre tatsächlich umgesetzt haben. Mit Erfolg.

4. Und zum Schluss:
Die Bonsches sehen nicht nur toll aus – sie schmecken auch absolut einzigartig. Wir durften während der Dreharbeiten alle Sorten probieren. Dummerweise wird man schnell süchtig…und Hamburg ist so weit weg…

Links zum Beitrag:
Bonscheladen  

Alle Themen der Sendung gibt's auf unserer neuen Webseite

Kommentare

Ganze Folgen