Mein Leben als - Entwicklungshelferin

Mein Leben als - Entwicklungshelferin

Entwicklungshelfer – ein sehr beliebter Berufswunsch. Brunnen graben, Schulen bauen, Essen verteilen und in dankbare Kinderaugen blicken – so stellen sich viele diesen Job vor. Mit der Realität hat das wenig zu tun.
Wir zeigen, wie hart und sogar lebensgefährlich der Berufsalltag einer deutschen Mitarbeiterin des Flüchtlingshilfswerks der UN wirklich ist.
Dafür sind wir an einen der gefährlichsten Orte der Welt gereist, ins größte und älteste Flüchtlingslager der Welt, Dadaab.
Knapp eine halbe Million Flüchtlinge leben dort, mitten in einem lebensfeindlichen Wüstengebiet.

Links zum Beitrag:
UNHCR
Refugees
Dadaab Refugee Camps

Alle Themen der Sendung gibt's auf unserer neuen Webseite

Kommentare

Ganze Folgen