Mo 05.12.2016, 19:05

Thema u. a.: Arbeits-Disziplin extrem in Japan

100 Überstunden im Monat, keine Mittagspausen und eine miese Bezahlung. Das ist in Japan keine Seltenheit. Hier gibt es sogar einen eigenen Begriff für den Tod durch Überarbeitung. Das Wort "Karoshi" beschreibt Todesfälle, die direkt mit der Arbeit zusammenhängen. Herzinfarkte und Schlaganfälle bei jungen Arbeitnehmern sind die häufigsten Fälle von "Karoshi". "Galileo" reist nach Japan und spricht mit Betroffenen und ehemaligen Arbeitssüchtigen.

Alle Themen der Sendung gibt's auf unserer neuen Webseite

Kommentare

Ganze Folgen