jerks.

Positives Presseecho

Meister der Peinlichkeiten: Christian Ulmen und Fahri Yardim sind ab 21. Februar "jerks." auf ProSieben

Unterföhring, 16. Februar 2017: Mut, der belohnt wird: Christian Ulmens "jerks." entwickelt sich innerhalb weniger Tage zur meistgesehenen Serie bei maxdome. Fans und Kritiker feiern die Serie gleichermaßen – ab 21. Februar (23:15 Uhr) können sich die Fernsehzuschauer über "jerks." auf ProSieben freuen.

jerks. - Folge 1 - Bild 1
© maxdome / ProSieben / Andre Kowalski

Hans Hoff schreibt bei dwdl.de begeistert: "Ulmen hat aus ‚jerks.‘ so eine riesige Wundertüte gemacht, in die man mehr als zehnmal reingreifen möchte." Johanna Adorján von der Süddeutschen Zeitung lobt: "In der fantastischen Serie ‚jerks.‘ spielen Christian Ulmen und Fahri Yardim sich selbst. Vieles ist dabei improvisiert, sensationell politisch inkorrekt – und wunderbar peinlich.“ Christian Buß von Spiegel Online ist sich sicher: "‚jerks.‘ ist eines der rigorosesten deutschen Ego-Comedy- Experimente seit Langem." Und Jörg Thomann von der Frankfurter Allgemeine Zeitung fordert: "Diese Therapie möge unbedingt verlängert werden."

Was kann man von "jerks." erwarten?

Die Buddy-Serie fokussiert sich auf die Freundschaft zwischen Christian und Fahri. Das Duo scheitert gemeinsam an den Herausforderungen des Alltags, lässt keine Peinlichkeit aus und schert sich um keine Tabus der politischen Korrektheit. Die Serie zeigt die Momente im Leben von Christian und Fahri, in denen normalerweise die Kamera aus ist – und über die man sonst nicht spricht! Christian Ulmen verrichtet zum Beispiel seine Notdurft im Katzenklo. Fahri Yardim gibt einem Zwölfjährigen Selbstbefriedigungstipps. Christian und Fahri verfolgen ihre Partnerinnen heimlich zum Masturbationskurs.

Führt "jerks." zu großen Fremdschäm-Momenten bei den ProSieben-Zuschauern?

Definitiv! Viele bekannte Gesichter kreuzen in den verschiedensten Situationen die Wege der beiden Freunde: Collien Ulmen-Fernandes als Ex-Frau von Christian, Jana Pallaske als Masturbationsexpertin, Kay One als neuer Partner von Collien, Sido und Charlotte Würdig erstmals gemeinsam vor der Kamera – er als Maskenporno-Fan und sie als seine verärgerte Ehefrau, Nora Tschirner als moralisch enttäuschte Kollegin von Christian, Ralph Herforth als Drogensympathisant, Mina Tander als schockierte Mutter oder Karsten Speck als Fruchtbarkeitsspezialist.

Die zehnteilige Comedyserie startet am Dienstag, den 21. Februar 2017, um 23:15 Uhr. ProSieben zeigt die Buddy-Serie in Doppelfolgen. Christian Ulmen ist nicht nur Hauptdarsteller, sondern führte auch Regie.

Facebook