Red Nose Day

Weihnachtsgeschenke für die Kinder der Arche!

Der RED NOSE DAY 2014 finanziert allen Kindern der „ARCHE“ deutschlandweit die Weihnachtsgeschenke.

Arche1
© Patrick Raddatz

Weihnachten ohne Geschenke? Für Kinder ist das keine schöne Vorstellung. Deshalb sollen auch dieses Jahr alle Kinder, an allen Standorten der Arche ein eigenes Weihnachtsgeschenk bekommen. Dieses wird von den Arche-Mitarbeitern vorher festgelegt und entsprechend eingekauft. Jedes Kind erhält ein einheitliches Geschenk, so dass sich alle gerecht und gleich behandelt fühlen. Die im letzten Jahr verschenkten Kapuzenjacken kamen bei den Kids so gut an, dass das Outfit in diesem Jahr mit einer Jogginghose komplettiert werden soll. Diese werden dann liebevoll als Geschenk verpackt bei den Weihnachtsfeiern der einzelnen Arche-Standorte an die Kinder verteilt.      

Kinder Frühstücksversorgung an sozialen Brennpunkten!

Mit Ihrer Spende tragen Sie auch einen Teil dazu bei, dass bedürftige Kinder täglich ein reichhaltiges Frühstück bekommen!

Frühstück2

Um gut in den Tag starten zu können, braucht es ein reichhaltiges Frühstück. Genau deswegen hat die Arche an mehreren Schulen eine Frühstücksversorgung sowie eine Frühbetreuung eingerichtet. Hier bekommen die Kinder von Montag bis Freitag ein reichhaltiges Frühstück, um bestens gerüstet zu sein für den Schulalltag. An den unterschiedlichen Wochentagen gibt es verschiedene Angebote: Neben Obst, Brötchen, Marmelade, Wurst und Käse, stehen so z.B. auch selbstgemachtes Müsli oder frisch gebackene Waffeln auf dem Programm.

Frühstück1

Das Angebot der Frühbetreuung wurde eingerichtet, als klar wurde, dass viele Kinder am Morgen ohne Frühstück zur Schule kommen. Um lernen und sich konzentrieren zu können, benötigen Kinder sowohl gesunde Nährstoffe, als auch eine positive Grundeinstellung. Die Kinder werden schon frühmorgens mit einem Lächeln und einer Umarmung von den Mitarbeitern begrüßt. Sie können dann von ihren Sorgen erzählen und davon, was ihnen am heutigen Tag bevorsteht. Sie können sich mitteilen und es hört ihnen jemand zu. Dabei wird gemeinsam gegessen und anschließend ein Spiel gespielt oder etwas gemalt. Und wenn dann der Unterricht beginnt, werden die Kids mit einem fröhlichen „Viel Spaß in der Schule!“ oder „Du packst das heute mit der Klassenarbeit!“ verabschiedet. So starten sie positiv in den Tag.

ARCHE_Logo_rgb_pos

Bundesweit sind mehr als drei Millionen Minderjährige von materieller und emotionaler Armut betroffen. Die ARCHE kämpft dagegen an. In ihren Einrichtungen bietet sie den Kindern täglich kostenlos eine vollwertige, warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen, mit Sport und Musik, und vor allem viel Aufmerksamkeit. Denn Kinder brauchen Bestätigung für ihr Selbstvertrauen. Sie brauchen das Gefühl, wichtig zu sein und geliebt zu werden. Viele Kinder hierzulande erleben das zu Hause leider nicht.

Die ARCHE hat es sich zudem zur Aufgabe gemacht, öffentlich auf Defizite in unserer Gesellschaft hinzuweisen, damit Kinder wieder vermehrt im Mittelpunkt stehen. Dazu sucht die Leitung der ARCHE auch den Dialog mit Wirtschaft und Politik und bringt darin die Erfahrungen aus ihrer Arbeit mit ein. Für sein Engagement wurde der Gründer der ARCHE, Bernd Siggelkow, mit dem „Verdienstorden des Landes Berlin“ sowie dem „Bundesverdienstkreuz" ausgezeichnet. Und auch die ARCHE selbst wurde mit der „Carl von Ossietzky Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte“ und dem „Hanse-Merkur-Preis für Kinderschutz" gewürdigt.

Das christliche Kinder- und Jugendwerk wurde 1995 in Berlin gegründet. Mittlerweile ist die ARCHE an 19 Standorten in Deutschland aktiv und erreicht über 4.000 Kinder und Jugendliche. Zwei Ableger gibt es inzwischen auch in der Schweiz sowie einen in Polen. Die Eröffnung weiterer Einrichtungen in Deutschland ist in Planung, denn der Bedarf ist leider enorm. Doch die Aufgaben, die der Verein übernommen hat, kann er nur mit Unterstützung der Bevölkerung bewältigen. Die Arbeit der ARCHE wird zu fast 100 Prozent durch Spenden finanziert.

Mehr Infos zur Arbeit der „Arche“ finden Sie hier .

Alle Charities

Kommentare

Facebook

Was steckt hinter RND?