Schlag den Raab
Sa 29.03.2014, 20:15

Schlag den Raab 46 vom 29. März 2014

Nächste Show

Die Rekordjagd ging in die nächste Runde: In der Februar-Ausgabe von "Schlag den Raab" konnte Stefan Raab nach 13 Spielen mit 73:18 Punkten gegen Sportlehrer Michael gewinnen. Diesmal ging es nun um die Gewinnsumme von 1.000.000 Euro. Die Zuschauer entschieden sich durchaus überraschend für Bundeswehr-Offizierin Caroline.

Spiel 1: Die Tasse

Ein Löffel muss aus einer bestimmten Höhe ein eine Tasse fallen gelassen werden. Dabei muss der Löffel in der Tasse liegen bleiben. Zwar lässt sich Herr Raab eine Menge Zeit, trifft aber beim ersten Versuch. Caroline dagegen nicht. Stefan führt mit 1-0.

Spiel 2: Vögel

Wer kennt sich besser mit unseren gefiederten Freunden aus? Stefan scheint sich nicht besonders oft in seinem Garten zu bewegen - Caroline dagegen schon. Sie gewinnt das Spiel und geht mit 2-1 in Führung.

Spiel 3: Goalball

Bei den Paralympics ein absoluter Klassiker. Stefan und Caroline werden die Augen verdeckt und sie müssen nur anhand der Geräusche versuchen ein Tor zu erzielen bzw. zu verhindern. Stefan hat den Dreh besser raus und geht wieder in Führung. 4-2 für den Hausherrn.

Spiel 4: Wer lügt?

Eine Grundaussage wird genannt und dazu passende Begriffe eingeblendet. Doch unter den Begriffen sind manche, die nicht dahingehören. Wer ist der bessere Detektiv? Es ist Caroline, die mit 6-4 wieder die Führung übernimmt.

Spiel 5: Speedbadminton

Normal Badminton kann ja jeder, also spielen wir bei Schlag den Raab eine Runde Speedbadminton. Selbst eine schmucke Brille kann Caroline hier nicht retten. Stefan bringt die Punkte locker nach Hause. Er geht wieder in Führung und zwar mit 9-6.

Spiel 6: Schätzen

Pi mal Daumen reicht beim Schätzen eher nicht. Wer liegt näher am gesuchten Wert? Stefan hat das bessere Gefühl und gewinnt. Damit baut er seine Führung auf 15-6 aus.

Spiel 7: Fieldgoal

Der Superbowl lässt grüßen. Anfang des Jahres war Stefan noch zu Gast in New York - doch viel gelernt hat er anscheinend nicht. Doch dank viel Gebrüll behält er die Oberhand. Der Raabinator schreitet weiter voran: 22-6.

Spiel 8: Hin und zurück

Erst müssen Caroline und Stefan durch einen Parcous hinfahren und - wie es sich gehört - dann auch wieder zurück. Sagen wir so, ein Gefährt, vier Räder - das bedeutet Punkte für Stefan. Er führt mittlerweile mit 30-6!

Spiel 9: Wer ist das?

Lustiges Promiraten bei Schlag den Raab. Anscheinend hat Stefan mehr Klatschblätter und Zeitungen in seiner Freizeit konsumiert. Klare Sache für ihn. Er baut seine Führung weiter aus - auf 39-6!

Spiel 10: Luftgewehr

Eigentlich das perfekte Spiel für eine Bundeswehr-Offizierin: Mit dem Luftgewehr muss auf eine Zielscheibe geschossen werden. Wer besser trifft, gewinnt. Wie gesagt, eigentlich ein Vorteil für Caroline. Eigentlich. Stefan gewinnt und führt nun mit 49-6.

Spiel 11: Blamieren oder Kassieren

Zeit für den Mann mit dem schönen roten Sakko und dem Samstagabend-Scheitel: Elton. Er hat wieder jede Menge Fragen parat, von denen Caroline mehr richtig beantwortet und dabei auch von vielen falschen Antworten durch Stefan profitiert. Aufholjagd gestartet? Caroline verkürzt auf 17-49.

Spiel 12: Speedstacking

Becher müssen gestapelt werden und das möglichst schnell. Nachdem Stefan die Regeln dann irgendwann auch mal verstanden hat, entspinnt sich ein irres Duell. Caroline gibt alles, aber der Raabinator ist heute einfach zu stark. Er macht den Sack zu und gewinnt am Ende mit 61-17!

Der Jackpot liegt damit in der nächsten Sendung am 03. Mai bei 1,5 Millionen Euro!

Für die musikalische Untermalung sorgten die Bands Clean Bandit mit "Rather Be" und Bastille mit "Of the Night".

Bastille - Of The Night

Sie sind die Durchstarter des letzten Jahres: Bastille sind mit "Pompeii" in die Charts eingeschlagen und sind seitdem nicht mehr aus den selbigen wegzudenken. Mit "Things We Lost In The Fire" legten sie direkt einen weiteren Hit nach. Nun bringen die Briten mit "Of The Night" eine Single auf den Markt, die den Älteren unter uns durchaus bekannt vorkommen könnte, denn dort verarbeiten sie den 90er-Hit "Rhythm Of The Night".

Clean Bandit - Rather Be

Nach mehr als euphorisch abgefeierten Sold-Out-Shows mit Größen wie London Grammar, Rudimental, den Basement Jaxx und Disclosure bricht das britische Quartett mit seiner kürzlich veröffentlichten Über-Single "Rather Be (feat. Jess Glynne)" in den UK momentan sämtliche Rekorde und hat auch hierzulande allerbeste Aussichten, das Rennen um den größten Sommerhit 2014 schon jetzt für sich zu entscheiden!

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Advertisment

Facebook

Erdinger alkoholfrei

Die App zur Show