Schlag den Raab
Sa 03.05.2014, 20:15

Schlag den Raab 47 vom 03. Mai 2014

Nächste Show

Bevor es in die Sommerpause geht, wollte der Raabinator noch einmal seine Siegesserie weiter ausbauen. Bereits zum 47. Mal trat Stefan Raab in seiner Mehrkampfshow gegen einen Herausforderer an. Dabei lagen diesmal satte 1,5 Millionen Euro im Jackpot - die Zuschauer haben sich dabei für den 31-jährigen Förster Maxmilian entschieden. Er sollte gegen den Showmaster antreten.

SPIEL 1: KONFETTI WENDEN
50 Konfetti müssen mit einer Pinzette einzeln gewendet und wieder abgelegt werden. Der Förster Maximilian hat die Ruhe weg und gewinnt locker das erste Spiel. 1:0 für Maximilian.

SPIEL 2: MUSIK RÜCKWÄRTS
Songs werden angespielt und müssen erkannt werden. Dumm nur, dass sie rückwärts laufen. Stefan geht früh in Führung, doch Maximilian gibt nicht auf und gewinnt auch dieses Duell. 3:0 für Maximilian.

SPIEL 3: SCHAUKELBALL
Zurück in die Kindheit: Auf einer Schaukel sitzend muss ein Ball mit den Füßen in einen Basketballkorb geworfen werden. Raab schreit, flucht und schwitzt - Maximilian kommt schwer in die Gänge und legt dann einen furiosen Endspurt hin. Maximilian ist in topform und baut die Führung auf 6:0 aus.

SPIEL 4: SANDBURG
Stefan und Maximilian bauen beide unabhängig voneinander - für den Zuschauer unsichtbar - eine Sandburg. Die Zuschauer voten nun für ihren Favoriten. Maximilian scheint öfter am Strand zu sein und baut ein echtes Prinzessinnen-Schloss, das die Zuschauer überzeugt. Maxmilian geht mit 10:0 in Führung.

SPIEL 5: WAS FEHLT?
Mehrere Begriffe zu einem Überthema werden gezeigt. Ein entscheidender Begriff fehlt jedoch. Wieder ein hochspannendes Duell, doch diesmal kann sich Stefan durchsetzen. Damit holt der Raabinator auf, er steht nur noch 10:5 für Maximilian.

SPIEL 6: STAND-UP-PADDLING
Auf einer Art Surfboard müssen Stefan und Maximilian nacheinander stehend durch einen Parcours manövrieren. Maximilian legt mit einer Topzeit vor und gewinnt die erste Runde. Stefan kann einen Fehler von seinem Gegenspieler in der zweiten Runde ausnutzen. Im entscheidenden Lauf packt der Raabinator trotz blutender Nase eine Topzeit raus. Er gewinnt und geht erstmals in Führung. 11:10 für Stefan.

SPIEL 7: RADAR-FALLE
Stefan und Maximilian müssen versuchen möglichst nahe an eine vorgegebene Geschwindigkeit zu kommen. Das Tacho ist dabei abgeklebt. Wie soll es anders sein? Natürlich gewinnt Stefan das Autospiel und kann die nächsten Punkte einsacken. Er baut seine Führung auf 18:10 aus.

SPIEL 8: BLAMIEREN ODER KASSIEREN
Elton ist da, jede Menge Fragen sind da - es heißt wieder Blamieren oder Kassieren. Seine Aufholjagd scheint Stefan den nötigen Elan verpasst zu haben. Er zieht Maximilian ordentlich ab. Mittlerweile führt Stefan mit 26:10.

SPIEL 9: TIPP-KICK
Ein echter Klassiker: Beim Tipp-Kick-Elfmeterschießen zeigen Stefan und Maximilian überzeugende Torwart-Künste. Doch am Ende kann Stefan den entscheidenden Elfer im Netz unterbringen. Damit hat der Raabinator mittlerweile eine souveräne Führung im Rücken: 35:10!

SPIEL 10: NAMEN
Einige Personen werden eingeblendet, die allesamt den gleichen Nachnamen tragen. Wer diesen zuerst herausfindet, bekommt einen Punkt. Stefan kennt sich mit den bekannten Persönlichkeiten eindeutig besser aus. Langsam wird es eng für Maximilan, denn Stefan führt nun mit 45:10.

SPIEL 11: ROLLSTUHL-RENNEN
Mit einem Rollstuhl müssen Maximilian und Stefan möglichst schnell durch einen Parcours rasen. Eine Demonstration von Maximilian, der das Gefährt bravourös im Griff hat. Endlich wieder mal ein Spielgewinn für den Förster. 45:21 für Raab.

SPIEL 12: HEADIS
Tischtennis mit dem Kopf - damit ist eigentlich alles gesagt. Stefan erarbeitet sich einen schnellen ersten Satz, doch Maximilian erkämpft sich den zweiten Satz. Im dritten Durchgang verliert er aber die Konzentration und Stefan sackt sich die 12 Punkte ein. Damit steht es 57:21 für den Hausherrn und es gibt das erste Matchballspiel.

SPIEL 13: FÄDEN ZIEHEN
In einer Flasche ist ein langer Faden versenkt, nur ein kleiner Teil schaut aus dem Flaschenhals heraus. Auf der Flasche wiederum liegt ein Tischtennisball. Nun müssen Stefan und Maximilian den Faden herausziehen, ohne den Tischtennisball herunterfallen zu lassen. Hochspannung! Raab hat den Dreh raus und gewinnt insgesamt mit 70:21.

Damit liegt der Jackpot in der nächsten Ausgabe am 13. September bei stattlichen 2 Millionen Euro!

Natürlich war auch für musikalische Unterhaltung gesorgt. Gleich zwei absolute Top-Acts hatten sich angesagt: Live im Studio traten Mando Diao mit ihrer neuen Single "Black Saturday" und Lily Allen mit "Air Balloon" auf.

Lily Allen mit "Air Balloon"
Im Radio läuft der Song der Britin bereits rauf und runter und wird schon für den ein oder anderen Ohrwurm gesorgt haben. Anfang Mai (02.05.)kommt das neue Album von Lily Allen auf den Markt. Mit "Hard Out Here" feierte Lily Allen die letzten Monate ihren größten Erfolg in Deutschland.  Airplay Platz 1 – Charts Platz 2. Bei Schlag den Raab hatte Lily eine TV Premiere mit ihrer neuen Single "Air Balloon".

Mando Diao mit "Black Saturday"
Die Schweden sind aus der Rockwelt nicht mehr wegzudenken, daher freuen wir uns umso mehr, dass sie bei Schlag den Raab endlich noch einmal vorbeischauen. Am 02. Mai erscheint das neue Album von Mando Diao mit den Titel "Aelita". Daraus präsentierten sie selbstverständlich live den Song "Black Saturday"!

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Advertisment

Facebook

Erdinger alkoholfrei

Die App zur Show