taff

Periscope rüstet auf

Mit diesen Features will Periscope hoch hinaus

Der Livestreaming-Dienst Periscope will mit einer Reihe von neuen Features Facebook und Snapchat Konkurrenz machen. Ein Highlight: Live-Bilder aus der Luft.

10.05.2016 16:59 Uhr
Periscope
© Periscope

Der Livestreaming-Dienst Periscope will mit einer Reihe von neuen Features Facebook und Snapchat Konkurrenz machen. Jetzt hat der zu Twitter gehörende Dienst angekündigt, in Kürze eine Drohnen-Funktion anzubieten. In Zukunft soll das Smartphone mit der Fernsteuerung einer Drohne des Hersteller DJI verbunden werden können. Dann werden die Bilder der Drohne bei Periscope eingebunden und lassen sich übertragen. So könnt ihr in Kürze Live-Streams aus der Vogelperspektive senden. 

Und Periscope hat noch mehr neue Features angekündigt: In Zukunft sollen Broadcasts dauerhaft gespeichert werden. Bisher verschwinden die Aufnahmen nach einer Frist von 24 Stunden. Über das persönliche Profil können die Broadcasts bald aber auch über diese Frist hinaus abgerufen werden. Wer möchte, kann allerdings über die Account-Einstellungen wie bisher die Aufzeichnungen nach 24 Stunden löschen lassen.

Kommentare

taff Livestream