taff

Welche Lebensmittel esst ihr heute?

Abgefahrene Food-Trends

Was Gwyneth Paltrow, Megan Fox und Madonna schon lange praktizieren, ist bei uns mittlerweile ebenfalls in aller Munde: Paleo, Frutarier, vegane Ernährung, Clean Eating und Spiritual Food. Viele möchten durch den Verzicht von Lebensmitteln an Gewicht verlieren, andere sehen es als Form einer besseren und gesunden Lebensweise, wieder andere folgen philosophischen und ethischen Aspekten bei der Wahl ihres Essens. Fast schon jedes Jahr hören wir von neuen oder ausgefallenen Ernährungsweisen, die besonders gesund sein sollen oder einfach nur abgefahren sind.

Gwyneth Paltrow
© WENN

Halle Berry, Heidi Klum, Elle Macpherson, Victoria Beckham und vegane Starköche wie Attila Hildmann machen es uns vor. Ernährung ist zum wichtigen Teil unseres Lebens geworden, viel mehr als die reine Befriedigung des Hungergefühls. Essen und Ernährung sind mittlerweile Trendsetter und Stilmittel, Essen ist Lifestyle und Ausdruck unserer selbst. Food-Trends sind angesagt.

Ernährungstrends – Was kommt auf euren Tisch?

So wie es in der Mode heißt „Kleider machen Leute“, ist es heutzutage mit unserer Ernährung und den Food-Trends: „Man ist, was man isst“. Und habt ihr schon Vorsätze, was euer Essverhalten angeht? Dann wird es aber Zeit! Und Vorsicht dabei vor diesen 3 abgefahrenen Food-Trendrichtungen, auf die ihr euch gefasst machen solltet.

Food-Trend 1: Grünkohl war gestern, Seegras ist angesagt

Die asiatische Küche hat es schon längst auf ihrem Speiseplan, besonders weil es nachhaltig und reich an Nährstoffen ist: Seegras. Auch wenn manche von euch sich jetzt denken mögen „Igitt!“, müssen wir zugeben, dass die im Meer lebenden Pflanzen durchaus schmecken. In Zukunft könnte man Seegras auch häufiger in unseren Breiten als kulinarisches Angebot finden. Was die Gesundheitsfans unter euch überzeugen dürfte: Seegras ist äußerst gesund. Da steht es dem weltweit beliebten Grünkohl in nichts nach. Laut einer aktuellen Studie der Universität von Süd-Dänemark wirkt sich Seegras bei regelmäßigem Verzehr positiv auf unser Herz-Kreislauf-System aus. Und damit auch die Fleischfans nicht zu kurz kommen: Seegras kann so viel mehr als nur gesund sein, es gibt sogar eine Sorte, die nach Speck schmeckt.

Food-Trend 2: Paleo hoch zwei

Makrobiotik und Paleo war gestern. Wem die Steinzeitkost zukünftig nicht abgefahren genug ist, der geht noch einen Schritt weiter und probiert es mit einer Ernährungsweise wie vor ca. 550 Millionen Jahren, bevor es Säugetiere gab. Was ihr essen dürft: Algen, Pilze, Pinien- und Fichtennadeln, Reptilien und Reptilieneier. Zu abgefahren? Vielleicht solltet ihr es euch nochmal überlegen, ob ihr bei der Steinzeitkost bleibt. Wie der Name schon verrät, gibt es Paleo schon seit über 2 Millionen Jahren. Was nun das Trendige heutzutage daran ist: Viele sind davon überzeugt, dass Paleo die Ernährungsweise ist, um fit und gesund zu bleiben. Erlaubt sind in erster Linie Fleisch, Fisch, Eier, Früchte, Gemüse und Nüsse. Milchprodukte, Getreide und Zucker werden gemieden. Paleo ist deswegen auch so beliebt unter den Food Trends, weil es hilft, Kilos zu verlieren.

Food-Trend 3: Food Shakes

Essen wie die Astronauten klingt jetzt vielleicht erst mal nicht sehr verführerisch. Ernährungsdrinks erfreuen sich aber immer größerer Beliebtheit, weil sie schon fertig zubereitet sind und somit Zeit gespart wird. Food Shakes enthalten zudem alle wichtigen Nährstoffe, die man braucht. Und das in nur einem Shake. Food Shake-Anbieter wie der amerikanische Hersteller Soylent erfreuen sich steigender Nachfrage und liefern die Drinks sogar bequem nach Hause.

Weitere interessante Lebensmittel-Trends findet ihr in unserer Food-Trends-Bildergalerie weiter unten!

Skurrile Essgewohnheiten

Kommentare

taff Livestream