taff

Pflegetipps bei unreiner Haut

Auch Stars und Promis haben mit Pickeln zu kämpfen

Manche bekommen sie, andere nicht. Sie sind gefürchtet und gehasst: Pickel. Und was viele von uns in der Pubertät oder auch noch im Erwachsenenalter erleben, macht vor Stars wie Rihanna, Miley Cyrus oder Cameron Diaz keinen Halt. Wer von den Schönen und Reichen bis heute mit unreiner Haut kämpft und welche Pflegetipps sie haben, erfahrt ihr in unserem Video.

miley-mit-pickel-instagram-com-mileycyrus-620x348
© www.instagram.com/mileycyrus

Was tun gegen die lästigen Pickel?

Die gute Nachricht: ihr seid nicht allein mit eurem Pickelproblem. Pickel, Mitesser und Akne kann im Grunde jeder Mensch bekommen, egal wie alt oder welches Geschlecht. Es sind immerhin 80 Prozent der Jugendlichen und über 15 Prozent der über 25-Jährigen, die Hautprobleme haben. „Warum gerade ich?“, fragen sich bestimmt viele von euch. „Warum kann ich nicht so aussehen, wie die Schönen auf dem roten Teppich und in den Beauty-Zeitschriften?“. Mal ehrlich, dank Make-up, Ausleuchtung und Nachbearbeitung von Fotos erscheinen Stars und Promis häufig makelloser, als sie es in Wirklichkeit sind. Selbst Schauspielerinnen und Sängerinnen wie Kristen Stewart, Lorde und Lily Allen kämpfen mit Akne, verfluchen die schmerzenden, roten Pünktchen beim täglichen  Blick in den Spiegel. Auslöser für die ungeliebten Wegbegleiter kann es viele geben, angefangen von der falschen Hautpflege bis hin zu einem Ungleichgewicht im Hormonhaushalt. Manche Pickel- und Mitessergeplagte beobachten auch eine Verschlechterung der Haut aufgrund bestimmter Nahrungsmittel oder kaltem Winterwetter.

5 Pflegetipps bei Pickeln

Viele Betroffene werden die lästigen Begleiter ihr Leben lang nicht los, doch mit gewissen Pflegetipps kann man Pickel und Akne in den meisten Fällen gut in den Griff bekommen.

Tipp 1: Hautbild bestimmen lassen

Am besten ist es, von Vornherein das Hautbild von einem Hautarzt oder einer Kosmetikerin ansehen und bestimmen zu lassen, und sich Beratung und Tipps für die richtige Hautpflege zu holen. Selbst an den Pickeln herum zu doktern, kann das Hautbild häufig noch verschlimmern.

Tipp 2: Bewegung und frische Luft

Ausreichend Bewegung an der frischen Luft tut nicht nur der Seele gut, auch der Haut!

Tipp 3: Reinigung und Pflege

Bevor es den Pickeln an den Kragen geht, ist es hilfreich herauszufinden, was der Auslöser und die Ursache für die Akne ist. In vielen Fällen sind es fetthaltige Pflegeprodukte, auf die die Talgdrüsen in der Haut reagieren. Pflegeprodukte sollten unbedingt komedogen-frei sein und keine Emulgatoren und Konservierungsstoffe enthalten. Finger weg von gewöhnlichen Seifen und aggressiven Reinigungswassern.

Tipp 4: Spezielle Akne-Produkte

Speziell auf die Bedürfnisse von Problemhaut abgestimmte Pflegeserien erhaltet ihr eher in der Apotheke als in gängigen Drogeriemärkten.

Tipp 5: Notfallmaßnahmen bei Pickeln griffbereit haben

Gesichtsmaske, Kamillendampfbad und pflanzliche Zugsalbe solltet ihr immer griffbereit haben, besonders wenn euch tiefsitzende Pickel in der Früh plötzlich anlachen und das Leben schwer machen. Auf keinen Fall herumdrücken!

Kommentare

taff Livestream