taff

Abnehmen ohne Diät

Die 8 besten Schlankmacher

Da purzeln die Pfunde fast wie von selbst.

Mit 8 easy Tipps schlanker in den Sommer starten
© puhhha / Fotolia

Wer abnehmen möchte, der muss auch seine Ernährung umstellen. Daran gibt es leider nach wie vor nichts zu rütteln. Doch eine Diät ist nicht immer sinnvoll und eigentlich auch nicht nötig. Es genügt eigentlich schon, Lebensmittel in den Speiseplan zu integrieren, die satt machen, zusätzliche Kalorien verbrennen und euren Stoffwechsel ankurbeln. Daher haben wir uns auf die Suche gemacht und acht Lebensmittel aufgedeckt, die euch dank ihrer schlankmachenden Eigenschaften unterstützen können. So fällt das Abnehmen nicht nur leichter – es schmeckt auch deutlich besser und die Pfunde purzeln (fast) wie von selbst.

1. Apfelessig

Apfelessig ist ähnlich wie Kokosöl ein Tausendsassa. Denn Apfelessig macht als Haarspülung nicht nur die Haare schön oder als Putzmittel das Bad sauber, sondern als Bestandteil von Mahlzeiten sogar schlank. Beispielsweise als Dressing im Salat hält er euch lange satt und den Blutzuckerspiegel niedrig. Ihr könnt die Abnehm-Wunderwaffe Apfelessig easy täglich in euren Speiseplan integrieren. Mischt dazu einfach einen Esslöffel Essig mit einem Glas Wasser und trink das vor jeder Mahlzeit. Falls euch der Geschmack anfangs noch nicht zusagt, könnt ihr noch einen Esslöffel Honig untermischen. 

2. Ingwer

Ingwer ist nicht nur gesund – er wirkt auch noch unterstützend, wenn man etwas Gewicht verlieren möchte, da er den Stoffwechsel ankurbelt und die Verdauung anregt. Hierzu am besten so oft es geht Ingwer in das Essen einkochen. Ihr könnt sogar täglich eine Tasse Ingwertee trinken. Hierzu am besten eine oder zwei schmale Scheiben von einer Ingwerknolle abschneiden und in einer Tasse mit kochendem Wasser übergießen. Wem der Geschmack zu scharf ist, sollte den Ingwer nicht allzu lange ziehen lassen. Wem Ingwer schmeckt, der kann die Scheibchen in der Tasse lassen, bis der Tee ausgetrunken ist.

3. Avocado

Die in Avocados enthaltenen Fettsäuren und Vitamine haben so viele positive Auswirkungen auf unser Hautbild und unsere Gesundheit , dass sie alleine schon einen ganzen Artikel wert wären. Doch beschränken wir uns hier vorerst nur auf die Benefits beim Abnehmen: Zwar besitzen Avocados einen hohen Fettanteil und bringen einen ganzen Schwung Kalorien mit sich. Doch ein Enzym verhindert, dass sich das Fett einlagert und es soll sogar den Fettabbau im Körper beschleunigen.

4. Chili

Ab sofort heißt es: alles mit scharf! Denn das im Chili oder Cayennepfeffer und scharfen Saucen vorhandene Capsaicin, das euch regelmäßig den Schweiß auf die Stirn treibt, regt entsprechend die Wärmeproduktion eures Körpers an. Das verbraucht natürlich Energie und lässt das Fett schmelzen. Außerdem hemmt Capsaicin den Appetit auf Fettiges, Salziges und Süßes. Chili ist also der perfekte Begleiter auf dem Weg zu weniger Gewicht.

5. Gurke

Eingelegt in Wasser, als Gemüsesticks zwschendurch, als Brotbelag oder als Zutat im Salat – gibt es eigentlich überhaupt eine Kombi mit Gurke, die nicht schmeckt? Das Gemüse ist dabei so herrlich erfrischend dank seines hohen Wassergehalts. Ganz nebenbei sorgen Gurken auch noch für reichlich Volumen im Magen und halten deshalb satt. Und das bei unfassbar wenigen Kalorien! Da verbraucht ja die Verdauung der Gurken mehr Energie.

6. Kaltes Wasser

Wasser hat einen entscheidenden Vorteil, wenn man abnehmen möchte: Es hat keine Kalorien. Trinkt man es kalt, dann muss der Körper Energie verbrennen, um es auf Körpertemperatur zu bringen. Trinkt man also über den Tag verteil zwei Liter kaltes Wasser, tut man nicht nur seiner Gesundheit etwas Gutes – man wird auch tolle Ergebnisse auf der Waage erzielen!

7. Harzer Käse

Kein Käse hat weniger Fett als der Harzer Käse. Zudem ist er ein reichhaltiger Lieferant von Aminosäuren und Proteinen – also die ideale Ergänzung für euren Ernährungsplan, wenn ihr mit Sport Gewicht verlieren wollt. Außerdem enthält Harzer Käse viel Calcium, dem ein gewichtsreduzierender Effekt nachgewiesen wird.

8. Mandeln

Wer abnehmen möchte, sollte auf Nüsse verzichten? Nicht ganz – packt mal lieber wieder die Mandeln auf den Tisch. Denn die leckeren Nüsse halten dank ihres hohen Ballaststoffgehalts satt, sodass man zwischendurch weniger zum Snacken neigt. Ganz nebenbei sind sie auch noch ein guter Eiweißlieferant und reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Außerdem kann der Körper aufgrund der festen Sturktur der Mandeln das darin enthaltene Fett nicht vollständig aufnehmen. Doch meint es nicht zu gut mit euch selbst – eine Handvoll am Tag sollte trotz allem reichen.

Mehr lest ihr hier:

Schlank im Schlaf mit der Pape-Diät

Dein Sternzeichen verrät, welche Diät die beste für dich ist

Clean Eating: Das steckt hinter dem Food-Hype

Die Teller spielen verrückt

Kommentare

taff Livestream