taff

Wunderwaffe gegen Tattoos

Arschgeweih, Initialen vom Ex oder Grusel-Augenbrauen – wie man die Jugendsünden von einst wieder los wird

tattoo entfernung

Für viele ist ein Tattoo in der Jugend mega-cool. Doch ein paar Jahre später, als Erwachsener, bereut man oft die Jugendsünde von damals. Und da hilft nur noch Eines: die Körperbemalung muss weg! Wir haben dem Dermatologen Dr. Walter Trettel einen Tag über die Schulter geschaut. Durch eine neuartige Laser-Behandlung, mit dem Pico-Sure Laser, befreit er seine Patientinnen von unschönen Tattoos. Und das schmerz- und narbenfrei.

Weg mit der Jugendsünde

Schätzungen zufolge gibt es in Deutschland rund zehn Millionen Tätowierte. Aber fünf Prozent davon, also 500.000, wollen ihr Tattoo am liebsten wieder loswerden. Der häufigste Grund: die Jugendsünde soll weg! Bisher gibt es, außer modernster Lasertherapie, keine Behandlungsform, die eine narbenfrei Entfernung eines Tattoos oder eines Permanent-Make-Ups garantiert.

Ein neuer Wunder-Laser

Für alle Tattoo-Geschädigten scheint es jetzt Hoffnung zu geben. Der Pico-Sure Laser ist erst im Mai neu auf den Markt gekommen. Doch das 300.000 Euro teure Gerät verspricht so einiges. Ob Tattoos, Permant-Make-Up oder Pigmentstörungen - das alles entfernt der Laser fast spurlos- ohne Schmerzen und ohne Narben!

Tinte wird einfach zersplittert

Der Pico Sure Laser gibt kurze Impulse in die Haut ab. Die Tinte unter der Haut wird dabei gezielt getroffen und einfach zersplittert. Um die Reste der Farbe kümmern sich dann körpereigene Zellen. So erreicht man, dass das Tattoo mit jeder Behandlung deutlich blasser wird, bis es sich gänzlich auflöst. Und selbst dunkle Farben, wie Blau und Grün, sowie bereits vorbehandelte und schwierige Tattoos lassen sich mit der PicoSure-Technologie entfernen.

Schnellere Behandlung

Die Anzahl der erforderlichen Behandlungen für eine Tattoo-Entfernung, hängt von der Menge und Qualität der Farbstoffe und den eigenen Stoffwechselfaktoren ab. Allerdings kann man davon ausgehen, dass man mit dem PicoSure-Laser lediglich rund ein Drittel der Sitzungen braucht, die man mit einem herkömmlichen Laser benötigen würde.

vorher-nachher

Hier seht ihr ein Vorher-Nachher-Bild mit der neuartigen Laserbehandlung. Vier Behandlungen und drei Monate später ist das unliebsame Kreuz-Tattoo verschwunden!

Arbeit am Fließband

Die Nachfrage nach der neuen Laser-Methode ist groß. Und in Deutschland längst noch nicht überall angekommen. In Norddeutschland gibt es nur eine Klinik, die den Picosekunden-Laser bisher einsetzt. Die Kosmed Klinik, die sich auf die Entfernung von Tattoos spezialisiert hat. Wir haben den Dermatologen Dr. Walter Trettel einen Tag lang begleitet.

_DSC0233

Dr. Trettel ist der medizinische Leiter der Kosmed Klinik und seit über 15 Jahren schwerpunktmäßig auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin tätig.

Weitere Infos findet ihr auf:
www.kosmed-klinik.de
www.kosmed-klinik.de/taetowierungsentfernung.html
www.cynosure.com/products/picosure

Kommentare

taff Facebook-Box

taff Livestream