taff

Playlist

taff

Gefährliches Burger-Wettessen

Folge 6 Staffel 2014

Las Vegas - Stadt der Sünden und Verrückten. Und wer sich beispielsweise der Völlerei komplett hingeben will, kommt im "Heart-Attack-Grill-Restaurant" voll auf seine Kosten. Mehr dazu im Video.

08.09.2014 17:00 | 6:16 Min |

Hamburger-Wettessen: Im "Heart-Attack-Grill-Restaurant" gibt's Burger, bis der Arzt kommt

Ein Hamburger-Wettessen der besonderen Art findet im wohl einzigen Restaurant der Welt statt, das stolz damit wirbt, ungesundes Essen zu verkaufen. Im "Heart-Attack-Grill-Restaurant" in Las Vegas reicht schon ein einziger Burger für den Sieg, aber der hat es in sich.

Das wohl kalorienhaltigste Essen der Welt

Besitzer und Gründer Jon Basso alias Dr. Jon ist stolz darauf, dass ein Hamburger-Wettessen in seinem Restaurant durchaus tödlich enden kann. Denn wer den berüchtigten "Quadruple Bypass Burger" mit "Flatliner Fries" und "Butter-fat Shake" bestellt, hat locker 13.000 Kalorien und mehr auf dem Tisch. Wer das schafft, wird danach unter dem Applaus der übrigen Gäste von seiner ganz persönlichen Krankenschwester im Rollstuhl aus dem Restaurant gefahren.

Doch das Restaurant ist nicht einfach nur für seine Hamburger-Wettessen bekannt, zu denen sich vor allem junge Männer immer wieder herausgefordert fühlen. Vielmehr wirbt das Etablissement damit, Essen zu servieren, dessen Verzehr faktisch im Krankenhaus enden kann. Was liegt da näher, als gleich das gesamte Restaurant unter das Motto "Krankenhaus" zu stellen? Im "Heart-Attack-Grill" werden Gäste als Patienten bezeichnet und von Kellnerinnen, den "Krankenschwestern", in Patientenkittel gesteckt. Bestellungen gibt es auf "Rezept" und Alkohol aus riesigen Spritzen.

Wenn Hamburger-Wettessen tödlich enden

Dass das Ganze nicht nur als ein PR-Gag zu verstehen ist, bewies das Restaurant in der Vergangenheit bereits mehrfach und erlangte dadurch nochmal zusätzliche – traurige – Berühmtheit. So starb der 52-Jährige John Alleman, Werbebotschafter des umstrittenen Burger-Ladens, 2013 an einem Herzinfarkt, nachdem er 18 Monate lang quasi täglich das Essen des "Heart-Attack-Grill" zu sich genommen hatte. Schon zwei Jahre zuvor erlitt sein Vorgänger ein ähnliches Schicksal. Der Übergewichtige 29-jährige erlag damals angeblich einer Grippe.

Besitzer Jon Basso nutzte den Tod seines früheren Werbeträgers im Interview mit Bloomberg's "In the Loop with Betty Liu", um erneut auf schockierende Art und Weise auf das ungesunde Essen seines Restaurants aufmerksam zu machen. Der für sein provokatives Auftreten bekannte König der Hamburger-Wettessen präsentierte der Moderatorin einen Plastikbeutel mit der angeblichen Asche des Verstorbenen und betonte dabei, dass die Gäste seines Ladens die "Avant-Garde der Risikofreudigen" seien.

Fazit: Wer zum Hamburger-Wettessen im "Heart-Attack-Grill" antritt, spielt effektiv mit seiner Gesundheit. Abgehalten hat dieser Fakt bisher jedoch die Wenigsten.

Ganze Folgen nochmal ansehen

Kommentare

taff Livestream