taff

Playlist

taff

Chemiekeule in der Produktion: Diese Modemarken sind die Tops und Flops

Folge 5 Staffel 2016

Greenpeace hat untersucht, welche Unternehmen Fortschritte gemacht haben und welche nach Angaben der Umweltaktivisten weiterhin auf giftige Chemikalien in der Produktion setzen.

05.07.2016 17:00 | 1:17 Min | © ProSieben

Esprit erklärte zu den Ergebnissen auf Anfrage selbstkritisch: "Nachdem wir in den vergangenen beiden Greenpeace Detox Catwalks jeweils mit Spitzenplätzen abgeschnitten haben, zeigen wir uns bei Esprit heute natürlich alle sehr enttäuscht über das Ranking. Jedoch gehen wir aber davon aus, dass wir als bisherige Top-Performer auch besonders streng unter die Lupe genommen und auf Basis eines bereits sehr hohen Niveaus bewertet wurden". Allerdings bedauere man, dass "Greenpeace beispielsweise die Information über unsere vollumfängliche PFC-Eliminierung im Jahr 2014 in der Kommunikation so versteckt, dass der Eindruck entstehen kann, wir wären unserem Detox-Committment in dieser Sache nicht nachgekommen. Dieses Missverständnis ist besonders deutlich in der Pressemitteilung". In der Greenpeace-Mittelung steht: "In der schlechtesten Kategorie sind Esprit und Nike zu finden. Nach wie vor setzen sie gesundheitsschädliche Stoffe wie  per- und polyfluorierte Chemikalien, sogenannte PFC , ein und lassen ihre Herstellungsbedingungen im Dunkeln."

Auch Nike betont auf Anfrage, dass man PFCs nicht mehr verwende und zwar bereits seit dem 1. Januar 2015 nicht mehr. LiNing und der "Victoria's Secret"-Konzern Limited Brands äußerten sich bisher noch nicht. Sobald eine Stellungnahme vorliegt, aktualisieren wir diesen Text.

Ganze Folgen nochmal ansehen

Kommentare

taff Livestream