taff

Playlist

taff

Das ist die Bedeutung vom neuen Silbermond-Video "B96"

Im November erschien das neue Album "Leichtes Gepäck" von Silbermond. Jetzt erscheint ihr Musikvideo zum Titel "B 96", der Straße. Im Interview erklären Silbermond, was die Bedeutung des neuen Videos ist.

24.03.2016 11:20 | 1:35 Min | © dpa Video

"Silbermond": Video mit tieferer Bedeutung

Das " Silbermond "-Video zur Single "B96" ist nicht nur sehr emotional, sondern hat auch tatsächlich eine tiefere Bedeutung für die Bautzener. Nun äußert sich die Band zu ihrer Liebeserklärung an eine Straße.

"Und die Hoffnung hängt am Gartenzaun …"

 "… Schön, wieder hier zu sein." Das aktuelle "Silbermond"-Video ist eine Liebeserklärung an die Heimat, an das Gefühl des Nachhause-Kommens und an die Straße, die dieses Gefühl für die Band symbolisiert, die B96. Dass die zweite Single-Auskopplung aus dem Album "Leichtes Gepäck" nicht irgendein "Heimweh-Lied" ist, war schon direkt nach der Veröffentlichung klar. Fans der Bautzener überschlugen sich in den verschiedenen Social Media-Kanälen vor Begeisterung. "Das ist kein Musikvideo, das ist Kunst!", schrieb beispielsweise ein User. "Emotional und tiefgründig! Genial gemacht!!!", begeisterte sich ein anderer.

"Es [das Video] verbindet so ein bisschen die 'Heute-Zeit' mit der Vergangenheit, auf eine schöne Art und Weise.", erklärt Frontfrau Stefanie Kloß in  "taff" zum neuen "Silbermond"-Video. Die Band, die zurzeit mit ihrem fünften Album "Leichtes Gepäck" auf Tour durch Deutschland ist, thematisiert auf leicht melancholische Art und Weise das ambivalente Gefühl des Heimkehrens, in das sich fast jeder in irgendeiner Form hineinversetzen kann. Für Sängerin Kloß und ihre Band-Kollegen kommt dieses immer spätestens dann auf, wenn sie aus ihrer neuen Heimat Berlin über die B96 in ihr altes Zuhause Bautzen zurück fahren. Daher lag es für die Viererkombo auch nahe, der Straße ein Lied zu widmen.

"Silbermond"-Video gespickt mit sehr persönlichen Erinnerungen

Dabei sind die Erinnerungen, die sich mit der Fahrt über die B96 ins Gedächtnis schieben, nicht unbedingt nur schöner Natur. "Silbermond" singen von der "Dreiviertel Kindheit", die "verbeult und ramponiert" versteckt unterm Heuhaufen liegt, von den Menschen, die sich über Alles und Jeden die Mäuler zerreißen, ganz so, wie es schon immer war. Doch auch das zählt für die Band um Stefanie Kloß zum Gefühl der Heimat. "Es zeigt so ein bisschen die Melancholie, die auch darin steckt, von diesem Nachhause-Kommen." Das "Silbermond"-Video schafft es trotzdem, auch dieses ganz unbestimmte Gefühl von Wärme und Geborgenheit zu erzeugen, das die Band – wie wohl viele – mit dem Begriff der Heimat verbinden.

Fazit: Das neue "Silbermond"-Video ist nicht einfach nur eine Liebeserklärung an eine Straße, sondern verarbeitet auf tiefgründige Art und Weise das Gefühl des Nachhause-Kommens. Die Band spricht damit ihren Fans direkt aus dem Herzen.

Ganze Folgen nochmal ansehen

Kommentare

taff Livestream