News Flash

Hat die Prinzessin sich vor dem Besuch im Altenheim zugedröhnt?

Charity-Besuche mal anders: Prinzessin auf Extasy verbreitet gute Laune

Wir sind schon einiges von Prinzessin und Skandalnudel Eleanor Henstridge gewöhnt – vor einigen Tagen noch entblößte sie sich unten herum in einem Nachtclub. Jetzt wurde sie allem Anschein nach von der Queen verdonnert diesen Fauxpas wieder auszubügeln und sich wohltätig zu zeigen. Zu diesem Zweck wurden einige Charity-Termine für sie anberaumt. Doch offenbar war das vorgesehene Programm der partyverwöhnten Eleanor zu langweilig und sie beschloss kurzer Hand ihren Besuch im Altenheim mit einem etwas anderen Trip zu verbinden.

Unbestreitbar hatten die Bewohner des Altenheims, das Eleanor im Rahmen ihrer Charity-Tour besuchte, Spaß mit der Prinzessin. Nicht ganz unbemerkt blieb dabei ihre fast schon übertrieben gute Laune. Einer Pflegerin zufolge soll die Prinzessin sogar nach Morphium gefragt haben. Ihren Hang zu illegalen Suchmitteln hat sie auch schon auf diversen Party-Eskapaden unter Beweis gestellt. Diverse Quellen behaupten nun, sie hätte die chemische Partydroge Extasy vor dem Besuch eingenommen.

Aus dem von ihr ebenfalls besuchten Tierheim schmuggelte sie einen kleinen Hundewelpen mit heraus, den sie offenbar nicht mehr vor hatte, zurückzugeben. Glücklicherweise war ihr Bodyguard Jasper Frost, mit dem ihr übrigens eine Affäre nachgesgat wird, noch bei klarem Verstand und brachte das verschreckte Tier zurück zu den Pflegerinnen.

Weitere Details im Video.

Kommentare

Du willst die aktuellen Skandale und alle News zu "The Royals"? Hier kannst du alles über die Queen, Prinzessin Eleanor und Prinz Liam erfahren.

Mehr lesen