Under the Dome

Darum geht es in der Serie "Under The Dome"

Die Story zur Serie

Wir verraten euch um was es bei "Under the Dome" geht, warum die Serie so erfolgreich wurde und wie die Presse und Kritiker der Serie gegenüberstehen.

© 2013 CBS Broadcasting Inc. All Rights Reserved

In den USA war "Under the Dome" das Serienevent des Sommers 2013. Die CBS-Serie, die auf einem Roman von Steven King basiert, startete dort mit sensationellen Quoten ein und wurde zum Liebling der Zuschauer. Seit dem 4. September zeigt ProSieben die Serie am Mittwochabend und nach den ersten beiden Folgen, die jeweils über 20 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hatten, ist "Under The Dome" auch hierzulande zu dem Serienevent des Jahres avanciert! 

Handlung

Das Buch "Die Arena" (US-Originaltitel: Under the Dome) von Steven King handelt von einer kleinen Stadt in Neuengland, die aus unerklärlichen Gründen von einertransparenten Kuppel vom Rest der Welt abgeschnitten wird. 

Die Bewohner müssen mit postapokalyptischen Zuständen zurechtkommen, da etwa der Nahrungsnachschub von außen weggefallen ist. Während sie ums Überleben kämpfen, müssen sie sich mit der Barriere und der Frage auseinandersetzen, woher sie kam, und vor allem unter welchen Bedingungen sie wieder verschwindet.

Das meint die Presse:

"Die Serie ist nicht nur gruselig, spannend und gespickt mit gelungenen Spezialeffekten, Schauspielveteranen und frischen Gesichtern, sondern macht sich auch ernsthafte Gedanken über Umweltschutz und die Zukunft unseres Planeten." (Denver Post) 

"Der Start von Under the Dome am Montag hatte ein so hohes Suchtpotential, dass man sich nur schwer vorstellen kann, dass die zweite Episode in den Einschaltquoten zurückfallen wird." (The New York Times)

"Die erste Episode Under the Dome ist so fesselnd, das man versucht sein könnte die Romanvorlage in Wikipedia nachzuschlagen, um zu erfahren, was als nächstes passiert! Wiederstehen sie dieser Versuchung!" (Wall Street Journal)

Kommentare

Facebook