Wild Island

"Wild Island- Das Pure Überleben" - Das Regelwerk für das neue ProSieben-Event im November

Das Regelbuch für "Wild Island"

Es gibt Regeln, an denen gibt es nichts zu rütteln. Ganz besonders dann, wenn es um Leben und Tod geht. Aus diesem Grund wurden alle Abenteurer darauf hingewiesen, sich an das Regelbuch für "Wild Island" zu halten. 

P7_943900
© ProSieben

Das gesamte Regelwerk von "Wild Island", welches die Abenteurer vor dem Aussetzen auf der Insel erhalten haben, lautet wie folgt: 

Seite 1 von 6

"Wild Island" – Das Regelbuch (Stand: 10.06.2015)

Lieber Inselbewohner,

wir freuen uns sehr, dass wir dich als Kandidaten für unsere Survival-Show "Wild Island“ gewinnen konnten und hoffen, dass du dich auf dieses spannende Experiment genauso freust wie wir.

Als Teilnehmer an diesem, in Deutschland so noch nie dagewesenen Format, wirst du einige spannende Erfahrungen machen, deine Grenzen ausloten und hoffentlich viele schöne und bleibende Erinnerungen mit nach Hause nehmen können.

Das Wichtigste gleich vorab: Eine der wichtigsten Unterschiede zu anderen TV-Shows ist die Rollenverteilung. Bei "Wild Island" gibt es nicht auf der einen Seite uns, das Team, und auf der anderen Seite euch, die Kandidaten. Für dieses Experiment sind wir alle gleichermaßen verantwortlich, denn ihr werdet von Anfang an nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera stehen. Die Bilder, die ihr drehen werdet, sind essentieller Teil der Sendung und ihr tragt mit diesen Bilder zum Gelingen der Sendung bei. Insofern sind wir alle ein Team. Es wird im Laufe der Sendung keine Überraschungen, keine Fallstricke oder sonstige redaktionelle Eingriffe geben - von dem Augenblick an, an dem ihr ausgesetzt werdet, gestaltet ihr mit euren Abenteuern die Sendung. Deshalb ist es absolut notwendig, dass ihr alles jederzeit und immer mit der Kamera einfangt. Lasst den Zuschauer an euren Höhepunkten aber auch Rückschlägen, an euren Triumphen und Zweifeln gleichermaßen teilhaben. Denn nur dann wird diese Sendung der Erfolg, den wir uns alle wünschen.

Natürlich muss es für euren Aufenthalt Regeln geben, die eurer Gesundheit und Sicherheit dienen und für dich für den gesamten Produktionszeitraum gelten. Um für dein Wohlergehen sorgen zu können und den größtmöglichen Schutz für dich und die gesamte Gruppe zu gewährleisten, ist es unumgänglich, dass du diese Regeln zu jeder Zeit einhältst. Die Endemol Shine Germany GmbH behält sich das Recht vor, bei Verstoß gegen diese Regeln geeignete Maßnahmen zu treffen.
Zuerst einmal: Über Funk oder Satellitentelefon könnt ihr im Notfall jederzeit Hilfe holen. Und auch wenn ihr euch verlaufen solltet, können wir euch anhand eures GPS Trackers überall finden.
Ihr werdet von uns in die Handhabung der Funkgeräte und des Telefons eingewiesen. Die Listen mit diesen Namen liegen den entsprechenden Geräten bei. Wichtig ist, dass du über Funk die korrekten Namen der Ansprechpartner kennst und durchgeben kannst. Diese lauten:

ZERO – Basis (Produktionsbüro)
CHARLIE ONE – Insel der Teilnehmer
SIERRA ONE – Safety Insel / First Response

Seite 2 von 6

ITEMS AUF DER INSEL:
Vor Antritt der Reise erhältst du von uns ein Budget von 300€ um dich ergänzend einzukleiden. Was du auf die Insel mitnehmen darfst, kannst du der Liste entnehmen, die wir dir mit dem Budget aushändigen.
Bitte beachte bei deiner Bekleidung darauf, dass sie neutral ist, also keine erkennbare Werbung, Hinweise auf Webseiten oder Logos. Wir empfehlen euch tropentaugliche, atmungsaktive Kleidung wie ihr sie in Outdoorläden findet.
Eure Bekleidungsauswahl wird vor Beginn der Sendung von uns abgenommen. Bei Fragen wendet euch gerne an uns.
Rucksäcke erhaltet ihr von uns.

WICHTIG:
Für das Gelingen und die Glaubwürdigkeit des Experiments ist es unabdingbar, dass nichts, was nicht auf der Liste steht, auf die Insel gebracht wird. Nehmt bitte in eurem eigenen Interesse von jeglichen Schmuggelversuchen Abstand. Vor Abreise auf die Insel werden Kleidung und Rucksäcke von uns explizit kontrolliert.

Folgende Gegenstände werden der gesamten Gruppe ausgehändigt:
- Macheten,
- Messer,
- Wasservorrat für 24 Stunden,
- Trillerpfeifen,
- Mückenschutzmittel,
- Sonnenschutzmittel,
- Kopflichter.

Auch wenn die Insel ein tropisches Paradies ist – die Zivilisation, und damit einhergehende Umweltverschmutzung, findet sich leider überall. Doch in diesem Fall könnt ihr davon profitieren: Treibgut am Strand, wie Plastikverpackungen, Flaschen oder alte Fischernetze dürfen von euch verwendet werden.

REGELN FÜR DREHARBEITEN:
Du musst dafür Sorge tragen, dass dein Leben auf der Insel dokumentiert wird. Dies beinhaltet auch mindestens einen Video-Tagebuch-Beitrag pro Tag.
Die kleine Umhängetasche mit Mikrophon, Speichermedium und GPS-Tracker ist zu jeder Zeit zu tragen. Ablegen darfst/musst du die Tasche nur wenn du im Meer bist (zum Schwimmen oder Waschen) oder während des Schlafs. Bitte kontrolliere das Display regelmäßig (wie vorher von uns erklärt) um sicherzustellen, dass das Gerät ordnungsgemäß läuft. Ist das Gerät beschädigt oder glaubst du, dass etwas fehlerhaft ist, wende dich bitte bei der nächstmöglichen Gelegenheit an den dafür verantwortlichen Kandidaten-Kameramann.

Wenn du eine Kamera zum Filmen benutzt sorge bitte dafür, dass diese mit allem Zubehör zurück- bzw. an das nächste Teammitglied weitergegeben wird. Wenn du die Kamera versehentlich beschädigst oder Zubehör verlieren solltest, setze den dafür verantwortlichen Kandidaten-Kameramann bitte sofort darüber in Kenntnis.

Seite 3 von 6

Bei einsetzendem Regen ist die Kamera sofort mit dem dafür vorgesehenen Regenschutz bzw. Case zu schützen.
Auf keinen Fall darfst du etwas an der Kamera verändern oder versuchen selbst zu reparieren. Benutze die Kamera nur so, wie es dir beim Training gezeigt wurde.
Eine Person muss das Speichermedium mit den Sprachaufnahmen, sowie alle Speicherkarten der Kameras, zweimal täglich in die Drop Box legen. Diese Aufgabe wird von einem der Kandidaten-Kameramänner übernommen, bitte händige ihm dazu eigenständig regelmäßig das benutzte Material aus.

Du musst dich einmal pro Woche einem Medizin-Check unterziehen, den der Arzt aus eurer Gruppe durchführen wird.
Außer mit deinen Gruppenmitgliedern darfst du mit niemandem Kontakt aufnehmen. Sollte jemand, den du nicht kennst, versuchen die Insel zu betreten oder solltest du jemanden treffen, den du nicht kennst, musst du sofort SIERRA ONE informieren.

Du darfst keine vorbeifahrenden Schiffe (z.B. per Signal) anhalten und keine Einheimischen um Hilfe bitten.

REGELN FÜR GESUNDHEIT UND SICHERHEIT:
Bei einem medizinischen Notfall musst du SIERRA ONE sofort kontaktieren. Auf eurer Insel gibt es eine medizinische Notfall-Ausrüstung, die jedoch nur von denen verwendet werden sollte, die im Vorfeld von uns ein entsprechendes Training bekommen haben. Über Funk wird euch unser Ärzte-Team – falls nötig – in eine Versorgung/Behandlung einweisen. Des weiteren verfügt unser Produktionsteam über Notfallpläne die sicherstellen, dass du so schnell wie möglich ärztlich betreut wirst.

Es ist unerlässlich, dass du Funkgerät und Satellitentelefon im Notfall bedienen kannst. Der Gebrauch wird dir im Vorfeld erklärt, eine Anleitung für beide Geräte wird jeweils vor Ort bereitliegen.

Folgendes ist grundsätzlich nur für den Notfall vorgesehen:
• Notfall Erste-Hilfe-Ausrüstung
(Du darfst nur das Equipment benutzen, für das du geschult wurdest)
• Satellitentelefon (Dieses ist nur als Back-Up für das Funkgerät vorgesehen und darf nur benutzt werden, wenn eine Kommunikation über Funk nicht möglich ist)
Das Missachten dieser Regel könnte die Sicherheit der gesamten Gruppe auf der Insel gefährden.

Folgendes musst du immer bei dir tragen:
- GPS-Ortungssystem,
- Pfeife,
- Umhängetasche mit Mikrophon und Speichermedium.

Seite 4 von 6

Bei Dunkelheit:
- Es dürfen keine Macheten bei Dunkelheit benutzt werden.
- Mit Einbruch der Dunkelheit darf nicht mehr im Meer geschwommen oder auf Felsen geklettert werden.
- Jede Nacht muss eine Nachtwache eingeteilt werden. Dies sollte im Rotationsprinzip geschehen. Die Nachtwache sollte jew. spätestens nach drei Stunden abgelöst werden.

Das "Buddy"-System:
- Du darfst dich alleine nicht weiter als 100m vom Camp, von der Gruppe oder deinem "Buddy" entfernen.
- Das "Buddy"-System wird während des Trainings genauer erklärt.
Wenn du das Camp verlässt:
- Niemals alleine auf Expedition gehen! (siehe Buddy-System)
- Sorge stets dafür, dass ihr euren Ausflug mit genügend Kameras begleitet, um ihn optimal dokumentarisch festzuhalten. Jede teilnehmende Person sollte eine Kamera mit sich führen.
- Bei jedem Verlassen des Camps ist ein Funkgerät mit sich zu führen.

Im Wasser:
- Niemals alleine ins Wasser gehen.
- Wenn du tiefer als ins brusthohe Wasser gehst, muss die Gruppe nach dir Ausschau halten.
- Falls du planst mit einem selbstgebauten Floß ins Wasser zu gehen, musst du zuvor SIERRA ONE darüber informieren. Auch hier gilt: Nie alleine!
Klettere nicht auf Felskanten mit mehr als 2m Höhe. Klettere niemals auf Felskanten, wenn du alleine bist, sondern sorge dafür, dass mind. eine zweite Person nach dir Ausschau hält.

Halte dich zu deiner eigenen Sicherheit von folgenden, für dich gesperrten, Arealen fern:

Verfallenes Haus
NO-GO Area!!! Auf eurer Erkundungstour über die Insel stoßt ihr möglicherweise auf die Ruine eines Hauses. Dieses ist deutlich sichtbar abgesperrt und mit Warnschildern versehen. Dieses Areal ist für eure gesamte Zeit auf der Insel tabu. Die Ruine ist nicht sicher und darf nicht betreten werden.

Gefährliche Strömungen
Der enge Kanal auf der Westseite der Insel hat sehr starke Strömungen, die dich sehr schnell wegreißen könnten. Das Hineinsteigen oder Schwimmen im Kanal ist verboten. Auf Gebiete mit gefährlichen Strömungen wirst du im Training noch hingewiesen.
Bevor du etwas dir Unbekanntes isst, musst du im bereitgestellten Insel Fauna- und Flora- Ratgeber nachschauen. Dieser listet giftige Pflanzen, Fische und Tiere auf, deren Verzehr du in jedem Fall vermeiden musst. Außerdem führt er geschützte Pflanzen, Tiere und Fische auf, die nicht gejagt, getötet oder verwendet werden dürfen.
Wenn du dir unsicher bist, nutze unser "Drop-Box System".

Seite 5 von 6

Dazu wird einem festgelegten Ort ein Behälter installiert, in welchem die Kamera-Kandidaten leere Akkus und volle Speicherkarten hinterlegen und gegen frische austauschen können. Die Dropbox wird zweimal täglich von der Produktion entleert und neu bestückt. Du kannst sie nutzen, wenn du dir hinsichtlich Pflanzen und Tieren unsicher bist. Wenn auch nur der geringste Zweifel besteht, lege ein Exemplar in die "Drop Box" und einer unserer Experten wird weitere Informationen zur Verfügung stellen. Iss niemals etwas von dem du nicht sicher weißt, dass es ungefährlich ist.
Du darfst an deinen GPS-Tracker oder deiner Stirnlampe weder herumbasteln, sie öffnen noch versuchen sie zu reparieren. Diese Geräte dienen deiner Sicherheit. Jegliche Beschädigung/Fehlfunktion muss umgehend an SIERRA ONE berichtet werden.

Allen Anweisungen, die du von uns während des Sicherheitstrainings erhältst, muss unbedingt Folge geleistet werden. Dies beinhaltet auch den sicheren Gebrauch von Macheten, Feuer (inklusive des Gebrauchs des Feuerlöschers) und die persönliche Hygiene.
Körperliche Gewalt wird in keiner Form geduldet und kann zum sofortigen Ausschluss aus dem Experiment führen. Tätlichkeiten und jegliche Formen der Kriminalität werden der lokalen Polizei gemeldet und können strafrechtliche Folgen haben.

VORZEITIGES VERLASSEN DER INSEL:
Wenn Du dich körperlich oder seelisch nicht mehr in der Lage siehst, dass Experiment fortzuführen, steht es dir jederzeit frei, die Insel vorzeitig zu verlassen. Informiere SIERRA ONE über deinen Entschluss. Sollte kein medizinischer Notfall vorliegen, gilt für ein vorzeitiges Ausscheiden eine 24-STUNDEN-Regel. Nachdem du deinen Entschluss ausgesprochen hast, hast du noch einmal 24 Stunden um deine Entscheidung zu überdenken. Dies soll verhindern, dass solch eine schwerwiegende Entscheidung impulsiv und aus dem Moment heraus getroffen wird. Solltest du nach 24 Stunden immer noch die Insel verlassen wollen, informiere SIERRA ONE und du wirst abgeholt werden.
Ist die Insel einmal verlassen worden, ist diese Entscheidung unumstößlich. Eine Rückkehr ist nicht möglich. Nachdem du die Insel verlassen hast, wirst du noch einen Tag in der Produktionsbasis verbringen. In dieser Zeit finden die medizinische Nachsorge sowie noch einige Interviews statt.

NACH DER PRODUKTION:

Nachträgliche Drehs:
Möglicherweise stellen wir während der Bearbeitung des Materials fest, dass es für die Sendung hilfreich wäre, dich noch einmal zu interviewen und über deine Zeit auf der Insel zu befragen, z.B. wie diese Erfahrung deine Meinung oder auch deine Zukunft beeinflusst hat.
Sollten wir uns zu einem solchen Nachdreh entschließen, werden wir dich kontaktieren und einen auch für dich passenden Termin mit dir absprechen.

Verschwiegenheit/Social Media:
Grundsätzlich gilt: Vor Ausstrahlung der Sendung dürfen keinerlei Informationen über das Format an Dritte weitergegeben werden.

Seite 6 von 6

Es ist für die Spannung der Sendung wichtig, dass über Inhalte der Sendung und über das, was auf der Insel passiert ist, bis zur Erstausstrahlung Stillschweigen bewahrt wird. Wir haben großes Verständnis dafür, dass du deine Erlebnisse mitteilen willst, trotzdem bitten wir dich, die Wichtigkeit eines solchen Stillschweigens rund um die Sendung zu verstehen und einzuhalten.
Das bezieht sich auch auf alle Termine, die Dreharbeiten und die anderen Kandidaten. Dies ist wichtig, da es zur Ankündigung der Sendung einen Kommunikationsplan gibt, auf dass die Sendung die Aufmerksamkeit bekommt, die wir uns alle wünschen. Bedenke bitte dabei: Es ist sicher wichtig, dass du nach der Sendung mit deinen Freunden und deiner Familie über dein großes Abenteuer redest. Aber bitte alle, mit denen du sprichst, diese Infos vertraulich zu behandeln. Dazu gehört auch, dass du keine Infos vor dem Start über soziale Netzwerke verbreitest.

Wie unser Psychologe euch bereits mitgeteilt hat, werdet ihr während der Ausstrahlung der Sendung möglicherweise die Aufmerksamkeit der Presse und Social Media Netzwerke auf euch ziehen - das wird manchmal sehr positiv aber auch manchmal brutral negativ sein. Deswegen eine Empfehlung: Bitte überprüft noch einmal die Privatsphäre-Einstellungen in euren Netzwerken (Facebook, Twitter, Youtube, Instagram & Co). Wir werden euch auch nochmal eine gesonderte Schulung zum Umgang mit Sozialen Netzwerken und auch der Presse geben.

Wenn sich Journalisten (TV, Zeitungen, Onlinemedien, Radio) an dich wenden, nimm bitte direkt Kontakt mit Endemol Shine oder ProSieben auf. Dies gilt während, aber auch vor Ausstrahlung der Sendung. Bei ProSieben arbeiten Kommunikations-Experten, die dich möglicherweise wegen Interviews, oder TV-Auftritten kontaktieren.

Zu guter Letzt:
Endemol Shine und ProSieben möchten dir ausdrücklich für deine Teilnahme an diesem einzigartigen Experiment danken. Wir wissen deinen Einsatz, deinen Mut und dein Durchhaltevermögen über den gesamten Produktionszeitraum wirklich sehr zu schätzen. Und wir können es kaum erwarten, die fertige Staffel mit dir zu teilen und wir hoffen, dass dieses Experiment bei dir neue Freundschaften und andauernde Erinnerungen hinterlassen wird.

Noch Fragen? Dann wende dich jederzeit gerne an uns und wir tun alles um sie zu beantworten.

HIERMIT BESTÄTIGE ICH, DASS ICH DIESE REGELN VOLLSTÄNDIG GELESEN UND VERSTANDEN HABE. ICH NEHME ZUR KENNTNISS, DASS ICH DIESE REGELN JEDERZEIT EINZUHALTEN HABE UND DASS ENDEMOL SHINE GERMANY SICH DAS RECHT VORBEHÄLT, BEI ZUWIDERHANDLUNG ENTSPRECHENDE MASSNAHMEN ZU ERGREIFEN. EBENSO GARANTIERE ICH, DASS ICH STILLSCHWEIGEN ÜBER DAS REGELBUCH WAHREN WERDE UND DAS REGELBUCH KEINEM DRITTEN ZUR KENNTNIS GELANGEN WERDE.

Name in Druckbuchstaben:
___________________________________
__________________________________
___________________________________
Ort, Datum
Unterschrift

Noch mehr Informationen rund um "Wild Island", die Abenteurer, das Thema Sicherheit und Kommunikation erfährst du hier .

"Wild Island - Das pure Überleben" ab dem 8. November um 23:10 Uhr, danach täglich um 22:15 Uhr auf ProSieben.

Die neuesten Clips

Alle Bilder

Kommentare

Facebook